Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ganz oben im Neuen Rathaus

Fernblick Ganz oben im Neuen Rathaus

Die Tageblatt-Redaktion stellt 333 Dinge und Orte vor, die man in Stadt und Region Göttingen gemacht und gesehen haben sollte. Heute: der Blick aus der Kantine im 16. Stockwerk des Neuen Rathauses der Stadt Göttingen.

Voriger Artikel
Zwei Flüsse küssen sich am Weserstein
Nächster Artikel
Auf den Spuren von Kapitän James Cook

16. Stockwerk im Neuen Rathaus: Weitblick über die Göttinger Innenstadt.

Quelle: Hinzmann

Verwinkelte rote Dächer, idyllische Hinterhöfe, belebte Dachterrassen und in der Ferne Windräder, Hügel und die vielen kleinen Dörfer im Leinetal. Die Ausblicke aus dem 16. Stockwerk des Neuen Rathauses sind fesselnd, faszinierend und nicht nur etwas für Göttinger. Wer mit einem der Fahrstühle oder nach einem langen Marsch durchs Treppenhaus die fast 72 Meter hoch gelegene Ebene erreicht, wird reichlich belohnt.
Die großen Fenster der Rathauskantine erlauben bei gutem Wetter einen weiten Blick – wenn auch nur in Südwest-, West-, Nord- und Nordost-Richtung. Es gibt immer wieder etwas Altbekanntes und Neues zu entdecken – vielleicht das eigene Haus, die Wirkungsstätte zu Uni-Zeiten oder einen versteckten kleinen Park.
Natürlich ist das Hochhaus auch ein idealer Aussichtsturm für Touristen, die sich einen echten „Aus“- und „Über“-Blick verschaffen wollen. Wer das zur richtigen Zeit tut, kann diese Blicke auch noch bei einem Frühstück oder Mittagessen genießen. Die hier angesiedelte Rathauskantine mit Selbstbedienung bewirtet auch Gäste – und vielleicht speist man dann gemeinsam mit dem Oberbürgermeister.

Das Neue Rathaus ist ab 7.30 Uhr bis etwa 20 Uhr geöffnet, freitags bis 17 Uhr. Die Kantinenzeiten: 7.30 Uhr bis 14 Uhr, freitags bis 13.30 Uhr. Der Speiseplan ist im Internet unter http://speiseplan.goettingen.de zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017