Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Geschichten und Geschichte

Altes Rathaus Geschichten und Geschichte

Was kann man in und um Göttingen herum so alles unternehmen? Die Tageblatt-Redaktion stellt 333 Dinge vor, die man in der Region gemacht haben sollte. Heute: ein Besuch im Alten Rathaus von Göttingen.

Voriger Artikel
Wege des Göttinger Wassers: Von der Quelle bis zum Hahn
Nächster Artikel
Wanderung um Gieseberg

Tanzsaal, Weinkeller, Gefängnis, Lagerraum und Archiv: Das Alte Rathaus erfüllte in den Jahrhunderten mehr als einen Zweck. Entsprechend reichhaltig sind die Geschichten rund um das Gebäude, das um 1270 erbaut wurde und auch viele Jahre danach – je nach Platz- und Geldangebot – mehrfach erweitert wurde.

Die historische Ratshalle mit der Wandbemalung des Hannoveraner Künstlers Hermann Schaper ist allein schon einen Besuch wert. Sie erzählen von der Geschichte Göttingens und Tugenden wie Mildtätigkeit, Gerechtigkeit, Klugheit, Gottesfürchtigkeit und Vaterlandsliebe. Aber auch über die Organisation der historischen Verwaltung: So ist neben dem Raum des Kämmerers die Zeichnung eines Kämmerers beim Steuern eintreiben zu sehen. Zu weiteren Arbeiten Hermann Schapers zählen der Aachener Dom, die Gedächtniskirche in Berlin, die Hannoveraner Marktkirche und die Rathäuser in Erfurt, Aachen und Hannover.

Noch mehr Geschichten und Geschichte über das Rathaus und Einblicke – zum Beispiel in die prachtvolle Dorntze, in der heute noch geheiratet wird – bekommt man bei den Führungen der Tourist-Information.

Tourist-Information, Altes Rathaus, Markt 9, 37073 Göttingen, Telefon 05 51 / 49 98 00 oder E-Mail tourismus@goettingen.de. Infos im Internet: goettingen-tourismus.de

luk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017