Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge Hoch hinaus, weit gucken
Thema Specials 333 Dinge Hoch hinaus, weit gucken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 10.07.2011
Ermöglicht Fernsicht: Aussichtsturm unweit der Mackenröder Spitze. Quelle: Theodoro da Silva

Egal, aus welcher Richtung man losmarschiert, der Aufstieg ist steil. Ein wenig Kondition kann also nicht schaden. Schließlich ist die Mackenröder Spitze mit etwa 427 Metern der höchste Berg des Göttinger Stadtwaldes – exakt auf der Grenze zwischen Stadt und Landkreis Göttingen, oberhalb von Mackenrode, gelegen. Zu empfehlen ist eine Wanderung von Herberhausen aus, wo man das Auto auf dem Waldparkplatz am Ende der Omborn-Straße parken kann. Dann den kurvenreich angelegten, asphaltierten Weg (rechts halten) hinauf bis zur östlichen Abbruchkante (Muschelkalk) des Göttinger Waldes. Eineinhalb Stunden benötigt man für die gut sechs Kilometer schon. Belohnt wird man mit einem tollen Ausblick.

Knapp 400 Meter nördlich der eigentlichen Mackenröder Spitze steht heute der hölzerne Aussichtsturm mit dem schönen Namen Harzblick. Er wurde erstmals 1897 gebaut. Früher stand der Turm (sowie eine Waldgaststätte) direkt an der Mackenröder Spitze. Wegen der Errichtung eines Militärstützpunktes wurde er in den 1970er Jahren zu seinem heutigen Standort verlegt. Von der Aussichtsplattform aus, in exakt 428 Metern Höhe (wie man dort nachlesen kann), hat man einen herrlichen Blick in die südniedersächsische Landschaft – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit –, etwa in Richtung Nordosten zum Harz samt dem Brocken oder nach Osten zum Untereichsfeld mit dem Seeburger See.

Ausgangspunkte für eine Wanderung zur Mackenröder Spitze: Von Herberhausen aus (wie beschrieben) oder über den Göttinger Kehr und das Kerstlingeröder Feld (Beschilderungen sind leider nicht überall vorhanden) oder von Mackenrode aus: Mitten im Ort geht es rechts in den Siedlungsweg. Die 3,9 Kilometer sind als Radweg ausgeschildert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!