Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Skurrile Gestalten verzaubern im Theater der Nacht

Theater der Nacht Skurrile Gestalten verzaubern im Theater der Nacht

Die Tageblatt-Redaktion stellt 333 Dinge vor, die man in der Region gemacht oder gesehen haben sollte. Heute: das Theater der Nacht in Northeim.

Voriger Artikel
Rundweg um den Seeburger See
Nächster Artikel
Göttingens Geschichte in archäologischen Fenstern

An der alten Stadtmauer in Northeim: das Theater der Nacht.

Quelle: Pförtner

Das Theater der Nacht ist ein verwunschenes Haus für Figurentheater. Gegründet wurde das Theater von den Puppenspielern Heiko und Ruth Brockhausen, die nach einem Umbau aus der alten Northeimer Feuerwache ein Haus mit Charakter und einer ganz außergewöhnlichen Architektur gestalteten. Mit Nase und Drachendach, zahlreichen Erkern und Dachschrägen mutet das Haus selbst an wie eine riesige Märchenfigur. Eröffnet wurde die Spielstätte im August 2001.

Schwerpunkt des Hauses an der alten Stadtmauer sind traditionelle wie moderne Sagen, Mythen und Märchen. Aus der Welt der Phantasie heraus betrachten die Theatermacher die Gegenwart und schöpfen ihre Ideen und Geschichten für die Bühne. Das Theater der Nacht liebt verwunschene Geschichten, traumhafte und skurrile Gestalten. Und so ist es bevölkert von fantasievollen wie eigenwillig und lebendig wirkenden Figuren wie Reto vom Retoberg, Großmaul und Tyrannia Vamperl, die die Theaterbesucher in traumhafte Welten entführen.

Fast 20 000 Menschen besuchen jährlich das Theater der Nacht, davon 80 Prozent Erwachsene und 20 Prozent Kinder. Pro Jahr gibt es 120 Vorstellungen im Spielplan und weitere 80 geschlossene Veranstaltungen, dazu kommen Ausstellungen, Vorträge sowie Kurse im Figurenspiel, Figuren- und Maskenbau und im Trommeln. Unterstützt wird das Theater, das sich alleine tragen muss, durch einen Förderverein und öffentliche projektbezogene Förderungen.

Kartenvorverkauf und Café sind Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Das Kartentelefon unter 0 55 51 /  14 14 ist Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 13 Uhr besetzt, Vorbestellungen per E-Mail an karten@theater-der-nacht.de. Infos zum Theater der Nacht in Northeim, Obere Straße 1, unter Telefon 0 55 51 / 99 55 07 (Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr) und im Internet unter theater-der-nacht.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017