Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Stein steht (fast) in der Mitte der Nation

Mittelpunktsstein Stein steht (fast) in der Mitte der Nation

Im eichsfeldischen Krebeck liegt seit der Wiedervereinigung der Mittelpunkt Deutschlands. So hat es das Geodätische Institut München mit Hilfe eines dreidimensionalen Modells errechnet. Ein markanter Stein aus Baryt nahe Kindergarten und Kriegerdenkmal weist auf den ermittelten Punkt bei 51˚ 35’ 26’’ nördlicher Breite, 10˚ 06’ 22’’ östlicher Länge hin.

Voriger Artikel
Dem Glockenspiel in der Göttinger Innenstadt lauschen
Nächster Artikel
Schmökern in der Göttinger Stadtbibliothek

Zentrum Deutschlands: Mittelpunktstein in Krebeck.

Quelle: Pförtner

Das sind nicht die Koordinaten des Steins, sondern eines Fleckchens im nahen Wald. Dort den Mittelpunktstein nach Bekanntgabe des Berechnungsergebnisses im Jahr 1990 aufzustellen ist erwogen, aber nicht umgesetzt worden. Touristisch sei ein Platz im Wald nicht attraktiv gewesen, erklärt der damalige Bürgermeister Paul Otto gegenüber dem Tageblatt. So hat man sich schlussendlich für die Rasenfläche im Ort entschieden.

Ermittelt wurde der Mittelpunkt Deutschlands in einem Wettbewerb der Landesbausparkasse Münster. Eingeweiht wurde der Mittelpunktstein in Krebeck am 12. Mai 1991 mit einem großen Fest unter Beteiligung aller Vereine. Seit 2006 ist er Namensgeber eines Sportereignisses, des jeweils im Sommer ausgetragenen Mittelpunktlaufs.
Noch mindestens vier weitere Orte in Deutschlands beanspruchen den Titel Mittelpunkt Deutschlands für sich. Je nach Berechnungsmodell ergibt sich ein anderer Ort. Mehrere liegen im Raum zwischen Göttingen und Eisenach, markiert werden sie durch Gedenksteine oder gepflanzte Bäume.

Der Mittelpunktstein in Krebeck liegt auf dem Rasendreieck an den Straßen Rote Eiche und Bergstraße.

lo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017