Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Michael Kaiser ist Kandidat (CDU/FDP/FWG) in Hardegsen

Interview zur Bürgermeisterwahl 2014 Michael Kaiser ist Kandidat (CDU/FDP/FWG) in Hardegsen

Am 25. Mai sind die Bürger in Staufenberg zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Das Tageblatt hat die Kandidaten zu ihrer Person und zu politischen Themen befragt. Heute: Bernd Grebenstein – er tritt als parteiunabhängiger Kandidat an. Die Antworten auf 20 Fragen sollten maximal Twitter-Länge haben (140 Zeichen).

Voriger Artikel
Viola von Cramon ist die Kandidatin von Grünen, SPD und WDB in Duderstadt
Nächster Artikel
Anika Brüggemann tritt für die Grünen in der Gemeinde Gleichen an

Will sich als Bürgermeisterkandidat einer neuen Herausforderung stellen: Michael Kaiser in Hardegsen.

Quelle: Hinzmann

Warum wollen Sie auf den Chefposten im Rathaus?
Weil ich mich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen und für die Menschen in Hardegsen gute Lebensbedingungen sichern will.

Welches ist für Sie das brennendste kommunalpolitische Thema?
Die demografische und wirtschaftliche Entwicklung Hardegsens mit seinen Ortschaften bei geringen finanziellen Spielräumen.

Was war das prägende Ereignis in Ihrem Leben?
Die Erlebnisberichte meiner Urgroßmutter (Jahrgang 1906), wie mir erst sehr viel später klar wurde.

Welche Hobbys haben Sie?
Segeln, Schwimmen, Joggen, Heimwerken, Literatur, Ehrenämter.

Wie verbringen Sie einen freien Sonnabend?
Etwas länger schlafen, ausgiebig frühstücken, gerne mal shoppen und Bewegung in der Natur.

Wenn Sie für Ihre Liebsten kochen, dann gibt es …
z.B. Bigos (polnisches Krautgericht). Ich probiere gerne alte Hausrezepte aus.

Welche Musik hören Sie gerade?
Oft NDR 2, Chansons, Rock und Pop der 80er und klassische Musik.

Auf was könnten Sie nicht verzichten?
Verzichten zu können finde ich gut. Ich könnte wohl nicht auf den Sonntag verzichten.

Facebook und Twitter …
nutze ich begrenzt, auch wenn ich dort Profile habe. Ich freue mich mehr über persönliche Kontakte und reale Freunde.

Ihr politisches Vorbild ist …
etwa Nelson Mandela, der ein Regime zu Fall brachte und nicht nach Vergeltung sann, sondern auf Versöhnung setzte.

Sie treffen den Papst. Was sagen Sie zu ihm?
„Heiliger Vater, ich bewundere Eure Bescheidenheit und wünsche Euch viel Kraft im Umgang mit Euren kirchlichen Würdenträgern.“

Hauptamtliche Bürgermeister verdienen ...
bis auf wenige Ausnahmen zumeist durchaus mehr Anerkennung.

„Ich hole bei der Wahl … Prozent“
Hoffentlich mehr als 50 % (bei nur einem Mitbewerber oder in einer Stichwahl), weil ich die Wählerinnen und Wähler überzeugen konnte.

Sie haben einen politischen Wunsch frei:
Dass bei der politischen Meinungsbildung stets das Gemeinwohl und eine solide Haushaltsführung im Mittelpunkt stehen.

Die Kreisfusion halte ich für …
aufgeschoben und mit dem Landkreis Göttingen langfristig für Hardegsen von Vorteil.

Energiewende in Hardegsen – wie viele Windräder verträgt die Stadt?
Das werden das Aufstellungsverfahren zum Flächennutzungsplan und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger zeigen (wo und wie viele).

Was bringt der Stadt die Niederschlagswassergebühr? Mehr als Streit?
Sie wird sich wohl kaum vermeiden lassen und sollte Regelungen für Härtefälle beinhalten.

Ist der Feuerwehrwettkampf der Extreme, „Europas Challenge“, auch ein Bild für die Stadt?
Ja, um sich großen Herausforderungen zu stellen.

Mögen Sie Esel?
Ja, da sie eigensinnig sind und sich von niemandem drängen lassen.

Zwölf Orte, eine Stadt: Wie kann das gehen?
Respektvoll miteinander umgehen und sich als Einheit sowie als gleichberechtigte Partner verstehen und behandeln.

Das Interview führte Ute Lawrence

 
Zur Person

Michael Kaiser (parteilos, 47), Verwaltungsfachmann bei der Stadt Northeim, wurde 1966 in Northeim geboren.

Nach den ersten Kindheitsjahren in Düsseldorf lebt er seit knapp 40 Jahren in Edesheim, Stadt Northeim. Seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten legte er bei der Stadtverwaltung Northeim ab.

Mit Intermezzi bei Wehrpflicht und Studium zum Verwaltungsfachwirt ist er dort geblieben und wirkt jetzt als Leiter der Stabsstelle beim Bürgermeister für Beschaffung und wirtschaftliche Einrichtungen.

In Hardegsen kandidiert er für die Gruppe CDU, FDP und FWG. Kaiser, kinderlos, ist seit 2003 ist geschieden. Sehr wichtig ist ihm neben den beruflichen Aufgaben Zeit mit Familie und Freunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberbürgermeisterwahl 2014
Mag Strategiespiele und setzt sich für bessere Schul- und Kita-Angebote ein: Anika Brüggemann, beim Fototermin am Rittmarshäuser Thie.

Am 25. Mai sind die Bürger in der Gemeinde Gleichen zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Das Tageblatt hat den Kandidaten vorab 20 Fragen zu ihrer Person und zu politischen Themen geschickt. Die Antworten sollten maximal Twitter-Länge haben (140 Zeichen). Heute antwortet Anika Brüggemann. Sie kandidiert für die Grünen.

mehr
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017