Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Medieninteresse an Göttinger Fußmatte weiter ungebrochen

„Sprüche ohne Ende“ Medieninteresse an Göttinger Fußmatte weiter ungebrochen

Es ist wirklich nur schwer zu erklären: Das Medieninteresse an der mittlerweile bundesweit bekannten Fußmatte in der Göttinger Fußgängerzone ist nach wie vor ungebrochen.

Voriger Artikel
Glosse: Hattu Matte?
Nächster Artikel
Verwirrspiel in Göttinger Matten-Debatte

Nach wie vor streitbar: Foto-Team-Chef Bernd Boland.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Am Dienstagvormittag (11. Februar) erschienen ein Team eines großen privaten Fernsehsenders und Mitarbeiter eines Radiosenders vor dem Foto-Fachgeschäft in der Langen Geismarstraße. Foto-Team-Chef Bernd Boland war das Auslegen seiner „Kodak“-Fußmatte von der Stadtverwaltung verboten worden.

Schon eher erklärlich: Auch im Internet hat sich die Fußmatten-Posse nach der ersten Berichterstattung im Tageblatt am Dienstag vergangener Woche rasend schnell verbreitet. Über ein Internet-Portal mit lokalen Mitteilungen erreichte Boland jetzt eine Mail eines ehemaligen Foto-Team-Kunden „mit schönen Grüßen“ aus dem spanischen Marbella.

Er sei, schreibt der Autor, „gottlob aus diesem übergrün geregelten Land vor über zehn Jahren nach Spanien gegangen“. Und weiter: „Lassen Sie sich von diesen blinden Beamten bloß nichts gefallen! Aber gelacht haben wir trotzdem und stehen vollständig hinter Ihnen – weiter so!“

Den gleichen Tenor, erklärt Boland nicht ohne Stolz, vernähmen er und seine Mitarbeiter von den zahlreichen Passanten, die nach wie vor sein Geschäft in der Langen Geismarstraße aufsuchten: „Da gibt’s Sprüche ohne Ende. Aber kein einziger davon gegen mich.“ Die Kommentare fielen ausnahmslos positiv aus – meist mit der Ermutigung, weiterzumachen und sich bloß nicht unterkriegen zu lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tageblatt-Redakteur Jörn Barke.

Während meiner Frühstückspause dachte ich darüber nach, ob man sich eigentlich andauernd über unschuldige Fußmatten lustig machen darf. Ich biss gerade in mein Mattwurstbrötchen, als das Telefon klingelte.

mehr
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017