Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Landtagswahl Humke: „Wir haben Ziel nicht erreicht“
Thema Specials Landtagswahl Humke: „Wir haben Ziel nicht erreicht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.01.2013
Linke bleibt draußen: Enttäuschung in Göttingen. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Bei dem von CDU und SPD medial geführten Lagerwahlkampf sei seine Partei hinten runter gefallen. In Umfragen seien die Linken klein gehalten worden. Der Wille, weiter zu machen und nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sei da. „Das sind wir unseren Wählern im Land schuldig“, sagt Humke.

Die Basis für die Linke sei im Land und in der Stadt Göttingen gut. Im Stadtgebiet hat die Linke im Vergleich zu 2008 rund 4,8 Prozentpunkte verloren. Sie erreicht hier 5,76 Prozent. Humke als Direktkandidat kommt auf 5,04 Prozent der Erststimmen. „Immerhin habe ich als Person nicht so stark verloren wie die Partei.“ Vor allem, so Humkes erste Analyse für seinen Wahlkreis, habe der Linken die „extrem niedrige“ Wahlbeteiligung geschadet. Er nennt exemplarisch den Holtenser Berg und den Leineberg.

„Wir haben unser Ziel nicht erreicht. Das kann man nicht schön reden“, sagt Sabine Lösing, Göttinger Europaabgeordnete. Die Enttäuschung ist ihr ebenso ins Gesicht geschrieben wie Gerd Nier, Vorsitzender der Göttinger Ratsfraktion der Linken. Nier lobt die „gute Arbeit“ der noch amtierenden Landtagsfraktion.

Tageblatt aktuell: Landtagswahl-Ergebnisse nach Wahlkreisen gibt es hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige