Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Training für Menschen und Hunde mit Beeinträchtigungen

„Problemfälle“ auf vier Pfoten Training für Menschen und Hunde mit Beeinträchtigungen

Ein Mensch ist körperbehindert, gehörlos oder leidet unter den Folgen eines Schlaganfalls: Kann er dennoch mit seinem Vierbeiner trainieren? Ein Hund ist erblindet, taub oder körperlich eingeschränkt: Gibt es Übungen, damit er sich in seiner Familie und in seiner Umwelt zurechtfindet? „Nichts ist unmöglich“, sagt Christiane Emser. Sie muss es wissen.

Voriger Artikel
Winter: Draußen zu kalt für die Katze?
Nächster Artikel
Was tun mit jungen Vögeln, Rehen, Hasen und Füchsen?

Passgenaues Training: Christiane Emser geht langsam, ihr Hund Ozeana absolviert den Parcours mit Schwung.

Quelle: Hinzmann

Ebergötzen. Emser ist Hundetrainerin aus Ebergötzen, die in ihrer Hundeschule nicht nur herkömmliches Training, sondern auch Unterweisung „für besondere Menschen mit besonderen Hunden“ anbietet.

Kommunikation und Beschäftigung mit den eigenen Hunden war Emser schon immer sehr wichtig. „Über ein gemeinsames Training wachsen Hund und Halter zusammen“, erklärt die 50-Jährige, warum sie mit Boxer Ozeana unter anderem Hundesport betrieb. Vor zweieinhalb Jahren aber erkrankte Emser an Multiple Sklerose, „und danach kam Agility für mich nicht mehr in Frage“. Bei der Suche nach Alternativen fand sie ihre neue Berufung: Menschen und Hunden mit körperlichen oder sensorischen Beeinträchtigung zu helfen, miteinander zurechtzukommen – im kleinen Rahmen in der eigenen Hundeschule, „so viel ich eben leisten kann“.

Wie trainiert ein Mensch mit einer Gehbehinderung seinen Vierbeiner? „Ganz einfach: Der Mensch bleibt statisch, der Hund bewegt sich“, sagt Emser. Wie das aussehen kann, demonstriert sie mit der sechsjährigen Ozeana auf dem Übungsplatz der Hundeschule „Happy Dogs“. Während die Ebergötzerin den Parcours langsam und auf direktem Wege abschreitet, überspringt das Energiebündel mit der schwarzen Boxernase auf Zuruf und Handzeichen im Quadrat aufgestellte Hindernisse, schlängelt sich durch Slalomstangen und hechtet schwungvoll durch rote Reifen.

Zuweilen führt die Erkrankung eines Menschen zu einer Störung der Kommunikation . „Hunde reagieren oft verstört, wenn ihr Besitzer verändert wiederkommt“, sagt Emser. Sie berichtet von einem älteren Hundehalter, der einen Schlaganfall erlitten hatte. Der kleine Hund des Mannes kam mit der Beeinträchtigung von Mimik und Sprache seines Herrchens nicht zurecht und war im Umgang mit ihm ängstlich. „Hunde reagieren sehr auf Körpersprache. Wir haben das Vertrauen durch gemeinsames Spielen wieder aufbauen können“, erzählt die Hundetrainerin.

Nicht nur menschlichen Handicaps begegnet Emser in ihrer Hundeschule. Zu ihr kommen viele Problemfälle auf vier Pfoten, „die ziehe ich magisch an“. Seien es Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressivität und Angst, Beeinträchtigung von Gehör und Augen oder körperliche Gebrechen. Menschen können bei ihr lernen, wie blinde Hunde mit Schnüffelspielen gefördert, taube mit Handzeichen angeleitet und arthrosekranke mit gezieltem Training für Kopf und Körper unterstützt werden können. „Hunde können Behinderungen gut kompensieren“, ist Emsers Erfahrung.

Dennoch müssten sie genau wie Menschen lernen, damit umzugehen. „Ein intensives, passgenaues Training kann dabei helfen.“

Infos im Netz: happydogs-hundeschule.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viel „Schindluder“
In Deutschland gibt es etwa 2.200 Hundeschulen.

Tierfreunde wollen das Durcheinander in der Hundetrainer-Ausbildung beenden. Die Politik müsse eingreifen und einheitliche Standards schaffen.

  • Kommentare
mehr
Tierische Bilder von Lesern des Göttinger Tageblatts

Regelmäßig sind auf der Tierseite im Göttinger Tageblatt Bilder von felligen, gefiederten oder schuppigen Weggefährten der Leser zu sehen. Möchten auch Sie uns ein Foto schicken? Senden Sie ihr Bild per Mail an tierisch@goettinger-tageblatt.de.

Laut Landesregierung muss die Polizei Laternen- und andere Umzüge nicht schützen. Die Beteiligten könnten das selbst tun. Wie finden Sie das?

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug