Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Thema des Tages Ahrenhold besucht Orte der Samtgemeinde Gieboldehausen
Thema Specials Thema des Tages Ahrenhold besucht Orte der Samtgemeinde Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 07.08.2018
Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (CDU, links) und Wollershausens Gemeindebürgermeister Ulrich Schakowske (SPD) während Ahrenholds Bürgersprechstunde in Wollershausen. Quelle: Rüdiger Franke
Gieboldehausen

„Das ist die letzte Sprechstunde.“ Hartnäckig verbreitete sich das Gerücht, dass Ahrenhold nach seinem Besuch in Wollershausen nicht mehr weitermachen werde. „Das war nur die letzte Sprechstunde in diesem Zyklus“, korrigierte der Samtgemeindebürgermeister den Irrglauben. In alphabetischer Reihenfolge hatte er die Samtgemeinden, angefangen in Bilshausen und Bodensee. Und die Gemeinde Wollershausen stehe nun einmal in der alphabetischen Abfolge an letzter Stelle.

„Das ist meine 13. Station“, sagte Ahrenhold. Doch wegen der Hitze rechnete er in Wollershausen nicht mit einem großen Besucheransturm. „Für den Fall, das keiner kommt, habe ich mir Arbeit mitgebracht, um die Zeit trotzdem zu nutzen“, zeigt er während seiner Worte auf den geöffneten Laptop. Auch bestehe in solch einem Fall eine gute Gelegenheit, sich mit dem Gemeindebürgermeister auszutauschen, so auch mit Ulrich Schakowske (SPD). Am Ende kam niemand. „Es ist aber trotzdem nie verschenkte Zeit.“ Das sei der vierte Ort, an dem dies geschehen sei. An vier weiteren Orten nutzte jeweils nur eine Person die Möglichkeit zum Gespräch, wie der Samtgemeindebürgermeister berichtete. Die übrigen Sprechstunden nutzten jeweils mehrere Bürger.

Auch wenn das auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders viel erscheine, werde er mit den Sprechstunden weitermachen. „Es hat mir ganz viel gebracht“, zog Ahrenhold ein positives Fazit. „Ich bin allerdings noch unschlüssig, wann ich 2019 beginne.“ Angeboten wurden die Sprechstunden im zweiwöchentlichen Rhythmus. Bei 13 Orten dauere eine Runde ziemlich genau ein halbes Jahr.

Doch selbst, wenn die Besuche in den Gemeinden nicht nahtlos von vorn beginnen, steht Ahrenhold für Gespräche zur Verfügung. „Wer mich erreichen will, der wird mich erreichen“, ist er sich sicher. Die Gruppen an Bürgern, die den Kontakt zu Ahrenhold suchen, seien unterschiedlich, wie er erzählt. „Manche kommen vorbei, andere rufen an oder schreiben mich per Mail oder auf Facebook an.“ Wichtig sei, dass die Bürger überhaupt mit ihm in Kontakt treten. „Man lernt sich dabei kennen“, sagt er. „Auch nach einem Jahr bin ich ja immer noch der Neue.“

Doch die Bürger treten mit Ahrenhold natürlich nicht nur in Kontakt, um ihn kennenzulernen. „Die Themen, die dabei angesprochen werden, sind vielfältig“, sagt er. Oft gehe es um das Thema Verkehr und in dem Zusammenhang auch um Verkehrsberuhigung. Ebenso werden Radwege oft thematisiert und die geplante Ortsumgehung. „Ich bin öfter gar nicht zuständig, leite es dann aber weiter und kenne auch die richtigen Ansprechpartner.“

In den Sprechstunden angesprochene Themen, für die der Samtgemeindebürgermeister hauptsächlich zuständig ist, sind Feuerwehr und Schulen, „dabei natürlich auch die Schulschließung“. Die Gespräche seien oft sehr intensiv, „denn unter vier oder sechs Augen ist dann auch die Hemmschwelle niedriger, mit mir darüber zu reden“. Er sei aber auch auf die Friedhöfe angesprochen worden. „Dabei geht es dann unter anderem um Sauberkeit und Ordnung.“ Einige Bürger halten hinterher weiter Kontakt, manche könne er auch nicht zufriedenstellen. Er versuche aber, Lösungsvorschläge zu finden. „Bei speziellen Themen kann ich teilweise erst hinterher antworten.“

„Es ist wichtig, vor Ort Präsenz zu zeigen“, sagt Ahrenhold. Kommunikation sei oftmals das Zauberwort. Dem stimmt Schakowske zu. Er hat regelmäßigen Kontakt zu den Einwohnern in Wollershausen. Zweimal in der Woche sitze er im Gemeindebüro. „Die Leute kommen aber auch zu mir nach Hause“, sagt er. Das sei aber weniger geworden. „Anfangs hatten wir immer mehr abendlichen Besuch.“

Steffen Ahrenhold ist bei der Samtgemeinde Gieboldehausen zu erreichen unter Telefon 05528 / 202 160 sowie per Mail unter Rathaus@samtgemeinde-gieboldehausen.de. Weitere Informationen auf samtgemeinde-gieboldehausen.de.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Thema des Tages Eierautomat, Imbisswagen, Onlineshop - Direktvermarktung liegt in der Region im Trend

Direktvermarkter setzten vor allem auf Hofläden und Marktstände, berichtet Achim Hübner vom Landvolk Göttingen. Andere probierten es mit Automaten, Imbisswagen oder übers Netz.

05.08.2018

Der Bandcontest „Rock am Kauf Park“ geht am Sonnabend, 4. August, in seine 16. Runde. Von 20 Uhr an werden drei Nachwuchs-Rockbands aus der Region auf einer Bühne vor dem Einkaufszentrum um den Sieg spielen. Erwartet werden nach Veranstalterangaben „mindestens 3000 Besucher“.

03.08.2018
Göttingen Immobilienpreise in Südniedersachsen - “Die Preisentwicklung ist stark lageabhängig”

In Göttingen muss man für ein Haus fünf- bis sechsmal so viel bezahlen wie in abgelegenen Orten des Landkreises. Das Gefälle ist enorm.

31.07.2018