Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Thema des Tages Die Künstler des NDR 2 Soundcheck-Festivals 2018
Thema Specials Thema des Tages Die Künstler des NDR 2 Soundcheck-Festivals 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 12.09.2018
Soundcheck-Festival: Revolverheld ist beim großen Abschlussfest dabei. Quelle: Schnermann
Göttingen

Das sind die Künstler, die 2018 nach Göttingen kommen:

Alma: Im vergangenen Jahr musste Alma ihren Auftritt beim Festival aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. Seitdem ist die Newcomerin zu einem echten Shootingstar gereift. Ihre Songs „Dye My Hair“ und „Chasing Highs“ wurden zu internationalen Hits. (Stadthalle)

Bosse: Axel Bosse hat vor zwei Jahren das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival eröffnet und präsentierte sein Album Engtanz. Mittlerweile arbeitet der gebürtige Braunschweiger schon an seinem siebten Studio-Album, das bald veröffentlicht wird. (Lokhalle)

Christine and The Queens: Héloïse Letissier alias Christine and the Queens kommt mit Songs ihres zweiten Albums „Chris“ nach Göttingen, das erst eine Woche nach ihrem Auftritt erscheint. In ihrem Heimatland Frankreich räumte sie mit ihrem Debüt vor vier Jahren Doppel-Platin ab. (City Stage)

Eli: Elias Breit war als Straßenmusiker unterwegs, bevor im Frühjahr ein Unternehmen einen seiner Songs für eine Kampagne verwendete und eines seiner Konzerte ins Netz stellte. Seine Fangemeinde wuchs schlagartig an. Aktuell arbeitet der 20-jährige Musiker an seinem ersten Album. (City Stage)

Haevn: Marijn van der Meer und Jorrit Kleijnen präsentieren in Göttingen ihr Debut-Album „Eyes Closed“. Das niederländische Duo hat sich bereits mit den Songs „Back In The Water“, „Where The Heart Is“ und „Fortitude“ ein Publikum außerhalb ihres Heimatlands erspielt. (City Stage)

Hugo Helmig: Mit dem Song„Please Don’t Lie“ wurde der 19-jährige Hugo in seiner Heimat Dänemark fast über Nacht zum Star. In den dänischen Medien wurde er daraufhin mit Shawn Mendes verglichen. Jetzt arbeitet Hugo Helmig an seinem Debütalbum.

Das Programm

Donnerstag, 13. September:

19 Uhr, Stadthalle: Namika

21 Uhr, Junges Theater: Lauv

Freitag, 14. September:

16.30 Uhr, Deutsches Theater: Hugo Helmig

17.45 Uhr, Stadthalle: Alma

19 Uhr, Junges Theater: The Night Game

21 Uhr, Deutsches Theater: Tom Walker (ausverkauft)

23 Uhr, Stadthalle: Jeremy Loops

Sonnabend, 15. September:

15.30 Uhr, Junges Theater: Lea

17.30 Uhr, Stadthalle: Nico Santos

19.30, Deutsches Theater: Tom Gregory

21 Uhr, Lokhalle: NDR 2 Musikszene Deutschland mit Joris, Bosse, Lotte, Revolverheld und Tonbandgerät

Jeremy Loops: Am Tag rettet er Bäume, abends steht er auf der Bühne: Jeremy Thomas Hewitt alias Jeremy Loops ist bekennender und leidenschaftlicher Umweltaktivist. Loops bezeichnet seine Musik als „Modern Folk“, dabei mischt er Folk, Country, aber auch R’n’B, Ska und Hip Hop miteinander. (Stadthalle)

Joris: 2015 trat Joris Buchholz noch als Newcomer in Göttingen auf. Mittlerweils hat sich der junge Singer-Songwriter einen Namen gemacht. Sein Debüt-Album „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“ konnte sich auf Platz drei der Charts platzieren. Die Single Herz über Kopf wurde sogar mit Platin belohnt. (Lokhalle)

Joris tritt beim Soundcheck Festival 2018 in Göttingen auf. Quelle: © Klaus Sahm

Lauv: Der 23-jährige Musiker Lauv wird als Ari Staprans Leff in San Francisco geboren. Seine Lieder handeln vom Erwachsenwerden, von Liebe und Selbstverwirklichung. Sein Up-Tempo-Hit „I Like Me Better“ wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet. (JT)

Lea: Mit ihrem Song „Wo ist die Liebe hin“ erreichte Lea auf Youtube Klickzahlen in Millionenhöhe. Ihr Song „Wohin willst Du“ wurde mit Gold gekrönt. Mittlerweile arbeitete die Singer-Songwriterin aus Kassel mit Musikerkollegen wie Mark Forster, Glasperlenspiel oder Gestört aber Geil zusammen. (JT)

Lotte: Charlotte Rezbach begeisterte ihre Fans im letzten Jahr auf der NDR 2 City Stage. Nach ihrem Debüt „Auf beiden Beinen“ folgten noch mehr großartige Hits der Sängerin wie „Pauken“ und „Farben“. 2018 erwarten wir Lotte auf der großen Bühne beim Finale des Festivals. (Lokhalle)

Namika: Bereits 2015 war die Sängerin in Göttingen zu Gast und trat im großen Finale auf. Diesmal eröffnet die Frankfurterin mit marokkanischen Wurzeln das Festival. Ihr neues Album, das sie in Soundcheck-City präsentieren wird, trägt den Titel „Que Walou“ (Stadthalle)

Namika Quelle: dpa

Nico Santos: Der Mann, der eigentlich Nico Wellenbrink heißt, wuchs auf Mallorca auf und trat schon früh mit seinem Vater in Spanien auf Festivals auf. Nach mehrere erfolgreichen Kooperationen folgte 2017 mit „Rooftop“ sein erster großer Solo-Erfolg. (Stadthalle)

Revolverheld: Seit mittlerweile 15 Jahren musizieren Revolverheld gemeinsam. Mit großem Erfolg: Alle vier Alben schafften es in die Top 10 der deutschen Charts. Vier Jahre nach ihrem letzten Album legten sie 2018 „Zimmer mit Blick“ vor. Mit einigen der neuen Songs werden sie im großen Finale zu hören sein. (Lokhalle)

The Night Game: Der Songschreiber und Produzent Martin Johnson arbeitete bereits für Musiker wie Taylor Swift, Jason Derulo und Avril Lavigne. Jetzt produziert er unter dem Namen The Night Game sein eigenes Debut-Album. Die Single „The Outfield“ traf den Geschmack des Publikums. (JT)

Tom Gregory: „Run To You“ ist das Lied, mit dem sich der junge Brite Anerkennung verschafft hat. Nach Teilnahmen bei Castingshows und Auftritten als Covermusiker, bewies er mit ersten eigenen Kompositionen großes Potenzial. Ganz frisch auf dem Markt ist sein zweites Werk: Losing Sleep. (DT)

Tom Walker: Seit Herbst letzten Jahres erobert der Schotte die Charts mit seiner mehrfach mit Gold und Silber gekrönten Single „Leave A Light On“. Bei seinem Auftritt in Göttingen will der Mann mit der mächtigen Stimme weitere Einblicke in sein Debütalbum „What A Time To Be Alive“ geben. (DT)

Tonbandgerät freuen sich auf ihren Auftritt beim Soundcheck-Festival. Quelle: Christoph Mischke

Tonbandgerät: Kurz vor ihrem Göttinger Auftritt erscheint ihr neues Album „Zwischen all dem Lärm“. Die ersten Songs „Reisegruppe Angst & Bange“ und „Mein Herz ist ein Tourist“ zeigt, dass ihr Sound rockiger geworden ist. Weitere Songs werden in Göttingen zu hören sein. (Lokhalle)

Vincent Malin: Erst im Juni dieses Jahres trat Malin Anfang Juni das erste Mal als Solokünstler in Erscheinung. Und dennoch ist er kein Unbekannter in der deutschen Musikszene: Er arbeitete bereits mit Künstlern wie Cassandra Steen, Fahrenheit und Max & Johann zusammen. (City Stage)

Xavi: Der 27-jährige Singer-Songwriter konnte mit seinem Song „Brot&Wasser“ online bereits einen Erfolg feiern. Mit „Zeit reif“ und „Für Dich“ hat er nachgelegt. Seine Lieder klingen wie Momentaufnahmen aus einem Tagebuch und mischen Elemente aus dem Singer-Songwriter-Genre und HipHop. (City Stage)

Mehr zu den Vorbereitungen zum NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals lesen Sie hier.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Prinzip ist nicht neu: Warum sollte man etwas kaufen, das man genauso gut ausleihen kann? Das beste Beispiel sind die großen Baumärkte, die Elektrogeräte und Zubehör an Hobbyhandwerker verleihen.

14.09.2018

Lebens- und Sinnkrisen, Arbeitslosigkeit, Scheidung, psychische Probleme. Gründe, die ins soziale Abseits und die Obdachlosigkeit führen können, gibt es viele. Die Zahl der Obdachlosen steigt.

13.09.2018

Mit gleich neun Orten hat sich die Stadt Hann. Münden am Tag des offenen Denkmals beteiligt. „Denkmale sind unser Gedächtnis“, begrüßte Bürgermeister Harald Wegener die Besucher des Jazzfrühschoppens im Geschwister-Scholl-Haus.

09.09.2018