Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wätzolds Woche Forever doof
Thema Specials Wätzolds Woche Forever doof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 17.08.2018
Übersicht der Demonstrationen am Sonnabend in Göttingen Quelle: Reyer
Göttingen

„Die gibt’s noch?“ schoss mir als erstes durch den Kopf, als ich erfuhr, dass die Ewiggestrigen von damals heute wieder da sind; als Ewigvorgestrige quasi. Und tatsächlich beträgt das Durchschnittsalter der REP-Mitglieder aktuell laut Wikipedia 60 Jahre - viele von denen sind also mit Heintje, Roy Black und Uschi Glas aufgewachsen. Klar, dass da manche matschig in der Birne geworden und dann in solch dubioser Gesellschaft gelandet sind.

Und der Gedanke an die Schönhuber-Partei, das gebe ich ganz ehrlich zu, hat für mich auch etwas Nostalgisches, denn die REPs hatten ja in den Achtzigern ihre politische Blütezeit und erinnern mich deshalb an all die schönen Jugend-Erlebnisse, wie das Sitzenbleiben in der Neunten, die Entdeckung der Reize des anderen Geschlechts, meine erste Zappa-Platte, Schüleraustausch in London und natürlich meine erste Demo - gegen die „Republikaner“. Außerdem denke ich wehmütig daran zurück, dass sich Rechtsradikale damals kaum nach Göttingen getraut haben, während sie mittlerweile geradezu inflationär bei uns unterwegs sind. Und ich wette, dass keiner von denen, die uns heute heimsuchen, in Grone wohnt, sondern die nur zum Hetzen hier aufschlagen.

Deshalb gehe ich selbstverständlich zur Gegendemo, fühle mich dabei aber mental wie kurz nach der Konfirmation. Und was ziehe ich an? Natürlich Karottenhose, Tennissocken und Turnschuhe, die bis über die Knöchel gehen. Und hätte man früher gewusst, dass die kommen, dann hätte ich mir doch einen amtlichen Vokuhila wachsen lassen. Wir hätten ja sogar ein ganzes 80er-Retro-Wochenende in Göttingen veranstalten können, mit großer Tupper-Party am Gänseliesel nach der Demo und Kajagoogoo als Hauptact beim KWP-Festival.

Von Lars Wätzold

Es fühlt sich merkwürdig an und verursacht mir das Gefühl, dass mit meiner geistigen Verfassung etwas nicht stimmt.

10.08.2018
Wätzolds Woche Wätzolds Woche - Wirtschaftsteil

Dass Kinderhaben in Deutschland ein Armutsrisiko darstellt, ist ein hinlänglich bekannter Missstand. Bei uns in Göttingen scheint dieses Risiko derzeit sogar noch zusätzlich erhöht zu sein, denn bei der Elterngeldstelle der Stadt herrscht ein akuter Personalengpass.

07.08.2018
Wätzolds Woche Wätzolds Woche - Klom

Wir sind gerade im Familien-Nordseeurlaub in Dornumersiel, und die Wahl dieses Ferienziels stellt sich als eine ausgezeichnete heraus.

27.07.2018