Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kurden-Bürgermeister frei – Schmalstieg: Ein Erfolg

Firat Anli Kurden-Bürgermeister frei – Schmalstieg: Ein Erfolg

Die Türkei hat Firat Anli, den Bürgermeister der kurdisch geprägten Stadt Diyarbakir, aus der Haft entlassen. Beim Freundeskreis Hannover-Diyarbakir löst das Erleichterung aus. Ex-OB Herbert Schmalstieg spricht von einem Erfolg.

Voriger Artikel
Sterben die Kioske in Hannover langsam aus?
Nächster Artikel
Stadtbahn in Empelde entgleist

Diyarbakirs Bürgermeister Firat Anli (rechts) ist aus der Untersuchungshaft freigelassen worden, Amtskollegin Gültan Kisanak (links) ist noch inhaftiert. Herbert Schmalstieg vom Freundeskreis Hannover-Diyarbakir begrüßt die Freilassung.

Quelle: Archiv/Montage

Hannover/Diyarbakir . Nach dem Putschversuch in der Türkei vor einem Jahr hatte es Tausende offenkundig politisch motivierte Festnahmen in dem Land am Bosporus gegeben. Ende Oktober schließlich verhafteten Sicherheitskräfte in der überwiegend kurdisch bewohnten Stadt Diyarbakir erst die Bürgermeisterin Gültan Kisanak und kurz darauf ihren Amtskollegen Firat Anli. Der Vorwurf: Unterstützung terroristischer Aktivitäten. Insgesamt wurden damals gut zwei Dutzend Bürgermeister verhaftet.

Nach Angaben von Herbert Schmalstieg vom Freundeskreis Hannover-Diyarbakir ist zumindest der kurdische Bürgermeister Firat Anli am Freitag aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Freundeskreis pflegt enge Kontakte in die südtürkische Stadt. Schmalstieg nahm die Entwicklung mit Erleichterung auf. "Wir haben die Nachricht von Freunden aus Diyarbakir erfahren. Es ist gut, dass Firat Anli wieder bei seiner Familie sein darf", sagte der langjährige Oberbürgermeister von Hannover am Sonnabend. 

Der Freundeskreis setzt sich seit Monaten für die Freilassung der gewählten Bürgermeister in Diyarbakir ein. Er hat zwei Prozessbeobachter entsandt, darunter auch Schmalstiegs Frau Heidi Merk. "Die Freilassung ist auch ein Erfolg der Unterstützung aus Deutschland", ist Schmalstieg sicher, "und sie zeigt, dass man nicht wegen derartig unklarer Anschuldigungen neun Monate im Gefängnis gehalten werden darf." Schmalstieg ist derzeit auf seiner Lieblingsinsel La Palma auf den Kanaren unterwegs.

Der Freundeskreis fordert, dass nun auch die Anklage gegen Anli fallen gelassen wird. Drei Prozesstage hätten bisher wenig Neues erbracht. Und auch Bürgermeisterin Gültan Kisanak müsse nun freikommen. "Ihr Prozess wird Mitte August fortgesetzt, wir hoffen, dass sie danach aus der Untersuchungshaft entlassen wird."

Im Oktober hatten Kurden in der Innenstadt von Hannover gegen die Inhaftierung der beiden Politiker demonstriert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover