Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ehrung der Ehrenamtlichen

Marktkirche Ehrung der Ehrenamtlichen

Sie engagieren sich in ihren Gemeinden - und prägen so das Gesicht der Kirche. Jetzt wurden erstmals rund 200 ehrenamtliche Helfer in der Marktkirche für ihren Einsatz geehrt.

Voriger Artikel
Schon wieder Geldautomat in Groß-Buchholz gesprengt
Nächster Artikel
Abistreich von 1986 bekommt einen neuen Platz

"Sie geben der Kirche ein Gesicht": Hans-Martin Heinemann in der Marktkirche.

Quelle: Benne

Hannover. Elke Stern hilft Patienten, durch den Krankenhausalltag zu kommen. Helga Henze gibt Flüchtlingen Deutschunterricht. Und Volker Dallmeier engagiert sich seit fast 30 Jahren im Kirchenvorstand von St. Philippus. Alle drei sind, wie man in Kirchenkreisen so sagt, Salz der Erde - ebenso wie die anderen rund 200 Ehrenamtlichen, die jetzt in der Marktkirche für ihren Einsatz geehrt wurden.

"Sie geben der Kirche ein Gesicht", sagte Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann in der Feierstunde, die musikalisch vom wunderbaren Ensemble Saxofresh umflort wurde. Erstmals würdigte die Kirche mit Urkunden den Einsatz der Flötenkreisleiter, Seniorenbesucher und Grünanlagenpfleger. "Ich bin für jeden von Ihnen unendlich dankbar", sagte Landessupterintendent Eckhard Gorka in einer launigen Rede - und erinnerte sich , dass er selbst einst als Ehrenamtlicher außerhalb der Kirche angefangen hatte: "Als Schülerlotse habe ich es bis zum silbernen Abzeichen der Niedersächsischen Verkehrswacht gebracht."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover