Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fernsehen
Fall bei „Aktenzeichen XY - ungelöst“
Die Anteilnahme am Schicksal von Carolin G. ist hoch: In Endingen haben Anwohner Kerzen aufgestellt.

Im Fall der ermordeten Joggerin in Endingen gibt es neue Hinweise. Nach einem Beitrag in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY - ungelöst“ haben sich mehr als ein Dutzend Anrufer gemeldet.

  • Kommentare
mehr
Constantin Schreiber
Moderiert ab Januar 2017 die Tagesschau: Constantin Schreiber

Neues Gesicht für die Tagesschau: Der Journalist Constantin Schreiber wird ab Januar 2017 die ARD-Nachrichtensendung und Ausgaben des Nachtmagazins moderieren. Der 37-Jährige ist den TV-Zuschauern von RTL und n-TV-Sendungen bekannt.

  • Kommentare
mehr
„Taxi nach Leipzig“
Die Jubiläumsfolge des „Tatorts“ wurde im Social Web kontrovers diskutiert.

Am Sonntag feierte der „Tatort“ großes Jubiläum – 1000 Folgen hat der Fernsehkrimi jetzt auf dem Buckel. Im Social Web wurde „Taxi nach Leipzig“ kontrovers diskutiert – von „was eine Grütze“ bis „einfach nur geil“ war alles dabei.

mehr
Kindheitserinnerung
Maria Furtwängler: Sie spielt Kommissarin Charlotte Lindholm im 1000. Tatort mit dem Titel „Taxi nach Leipzig“.

„Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler (50) bekam es als Kind mit der Angst zu tun, wenn sie die Titelmelodie der Krimireihe hörte. Schuld ist sie allerdings selbst daran.

  • Kommentare
mehr
ARD-Moderator
Seit zwei Jahren denkt er schon darüber nach: Reinhold Beckmann hört nach dieser Saison bei der Sportschau auf.

Diese Saison bringt er noch zu Ende – dann ist Schluss: Nach fast 14 Jahren hört Reinhold Beckmann als Moderator der ARD-Sportschau auf. Er will Zeit für andere Themen haben.

  • Kommentare
mehr
Erfolgsserie
Jim Parsons spielt Sheldon Cooper. Über dessen Jugend ist angeblich eine neue Serie geplant.

Die Macher der erfolgreichen Sitcom „The Big Bang Theory“ arbeiten nach Angaben des Branchenblatts „Variety“ an einem Ableger der Serie. Im Mittelpunkt soll der junge Sheldon Cooper stehen.

  • Kommentare
mehr
Selbstversuch
Die Wahl des US-Präsidenten war in der Nacht auch ein großes Thema im deutschen Fernsehen.

Die Nacht, in der Amerika die Welt verstörte, beginnt mit martialischen Worten. Von „war rooms“ ist bei CNN die Rede und von „Battleground States“. Es dröhnt, es blitzt und es klingt nach Krieg, Stunden vor der Entscheidung. Ist das durchzuhalten? Bis zum bitteren Ende? Ein Selbstversuch.

  • Kommentare
mehr
TV-Programm unterbrochen
Wegen eines Feueralarms wurde das TV-Programm des MDR unterbrochen. Statt des normalen TV-Programms wurde ein Standbild gesendet.

Wegen eines Feueralarms ist am Dienstagabend das Fernsehprogramm des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) unterbrochen worden. Statt des normalen TV-Programms wurde ein Standbild gesendet.

mehr