Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Übelkeit am neuen iPad Pro

iPad Übelkeit am neuen iPad Pro

Apples neue iPad-Pro-Reihe ist gerade auf dem Markt und sorgt mit seiner hohen Bildwiederholrate bei manchen Nutzern für Übelkeit. Doch Anwender können mit einem Kniff Abhilfe schaffen.

Apple hat die Displays der neuen iPads aufgebohrt.

Quelle: Apple

Hannover. Apples neue iPad-Pro-Modelle mit 10,5 und 12,9 Zoll Displaydiagonale erreichen eine extrem hohe Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Die dadurch ungewohnt flüssige Darstellung bewegter Inhalte kann bei manchen Nutzern zu Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Übelkeit führen, berichtet das Fachportal „Mac&i“. Wer darunter leidet, findet in den Einstellungen unter „Allgemein/Bedienungshilfen/Display-Anpassungen“ einen Schalter, mit dem man die Bildrate auf eine Frequenz von maximal 60 Bilder pro Sekunde begrenzen kann. Danach sollte die sogenannte Motion Sickness nicht mehr auftreten.

Im Video unten finden Sie einen Vergleich zwischen dem iPad Pro mit 60 Hertz (links) und 120 Hertz (rechts).

Von RND/dpa