Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Panorama
Augsburg
In einem Wald bei Augsburg fanden die Ermittler insgesamt 275 Marihuana-Gewächse in den Baumwipfeln.

In einem Augsburger Wald machte die Polizei einen prallen Drogenfund. Hoch in den Baumkronen waren 275 Marihuana-Gewächse versteckt. Spaziergänger hatte die Plantage im Juli entdeckt. Die Täter sind weiterhin unbekannt.

  • Kommentare
mehr
Drogenbericht
„Der Drogenmarkt ist vollständig globalisiert“, sagt die Drogenbeauftragte Marlene Mortler.

Viel Rauch um Nichts – oder gefährlicher Trend? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt eindringlich vor Cannabis. Die Droge wird immer beliebter – vor allem bei Jugendlichen.

mehr
In Richtung Berlin
In Rathenow startete der Zug, in dem am Freitagmorgen ein Mädchen geboren wurde.

Eine ungewöhnliche Geburt erlebten eine Frau und ein Polizist am Freitagmorgen in einem Zug, der auf dem Weg von Rathenow nach Spandau war. Die Mutter hat zufällig selbst Geburtstag und hatte ein weiteres Kind dabei.

mehr
Reisesicherheit
Am Bahnhof mal eben schnell die Mails checken ist selbstverständlich. Mit unterschiedlichen Apps kannst du aber auch deine Reisesicherheit besser einschätzen.

Die Meldungen über womöglich terroristisch motivierte Anschläge häufen sich. Aber was bedeutet das für deine Sicherheit auf Ihren Reisen? Und was können Sie selbst tun?

  • Kommentare
mehr
Promi-Elternschaft
Zeit für Kinder: Beth Ditto will in Kürze schwanger werden. dpa

Beth Ditto ist 36 Jahre alt. Mit 37 Jahren will sie ein Kind bekommen. Das muss geplant werden: „Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“, sagt die Sängerin.

mehr
Arzneimittel-Skandal
Eine zu schwach dosierte Chemotherapie kann lebensgefährlich sein.

Ein Bottroper Apotheker soll über Jahre hinweg Krebsmedikamente unterdosiert und Tausende Patienten gefährdet haben. Im Juli wurde er dafür angeklagt. Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Medikamente insgesamt in sechs Bundesländer geliefert wurden.

  • Kommentare
mehr
Auto-Attentat
Die Polizei Riegelt das Areal um den Placa Catalunya ab.

Attentäter sind mit einem Transporter auf den berühmten Ramblas in Barcelona in eine Menschengruppe gerast. Mindestens 13 Personen sind getötet worden, teilte die Polizei mit. Es gibt nach offiziellen Angaben mehr als 30 Verletzte. Die Terroristen sind auf der Flucht.

mehr
Terror in Barcelona
Sicherheitskräfte am Ort des Geschehens.

Am frühen Abend ist in der Innenstadt von Barcelona ein Van in eine Menschenmenge gerast. Mindestens 13 Personen wurden getötet – unter ihnen wohl drei Deutsche. Über 80 weitere Personen wurden verletzt. Die Festnahme von zwei Verdächtigen wurde durch die spanischen Behörden bestätigt. Aktuelle Entwicklungen im Liveblog.

mehr

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.