Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Nach Prügelvideo vor Selbstjustiz gewarnt

Soziale Netzwerke Nach Prügelvideo vor Selbstjustiz gewarnt

Seit einigen Tagen kursiert im Internet ein Video, das zeigt, wie mehrere Mädchen auf eine 13-Jährige einprügeln, bis diese blutet. Die Polizei hat nun vor Selbstjustiz gewarnt, weil in sozialen Netzwerken zu Gewalt gegen die mutmaßlichen Angreiferinnen aufgerufen wurde.

Voriger Artikel
Mahlzeit!
Nächster Artikel
Demonstration für verschleppte Studenten

Die Polizei warnt vor Selbstjustiz, nachdem in sozialen Netzwerken zu Gewalt gegen die Angreiferinnen aus einem Prügelvideo aufgerufen worden ist.

Quelle: dpa/Symbolbild

Tübingen. Mehrere Mädchen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren hatten eine 13-Jährige in Tübingen angegriffen und auf sie eingetreten. Die Attacke wurde mit einem Smartphone gefilmt, das Video tauchte dann in sozialen Medien wie Facebook auf. Gegen die mutmaßlichen Schlägerinnen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Eine Sprecherin der Polizei Reutlingen sagte zu den Gewaltaufrufen im Internet, die Reaktionen in den sozialen Netzwerken traumatisierten das Opfer seither zusätzlich und hätten die Situation nur verschlechtert. Die Polizei bittet derweil Internetnutzer und Medien, das Video nicht weiter zu verbreiten. Damit sollen die Beteiligten geschützt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.