Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher Attentäter rammt Polizeiwagen

Paris Mutmaßlicher Attentäter rammt Polizeiwagen

Großeinsatz auf dem Pariser Boulevard Champs-Élysées: Ein mutmaßlicher Attentäter ist mit seinem Auto in ein Polizeiwagen gefahren. Das Auto soll kurz nach dem Zusammenprall explodiert sein.

Polizisten auf den Pariser Champs-Élysées.

Quelle: AP

Paris. Auf den Pariser Champs-Élysées hat ein mutmaßlicher Attentäter am Montag einen Polizeiwagen gerammt. Der Verdächtige habe sich verletzt und sei festgenommen worden, erklärte die Polizei zunächst. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte später, der Angreifer sei „höchstwahrscheinlich“ tot. Sein Fahrzeug sei explodiert, als er versuche habe, das Polizeifahrzeug zu rammen, sagte Sprecher Pierre-Henry Brandet. Ein Bombenentschärfungskommando sei vor Ort.

Weder Polizeibeamte noch Passanten seien verletzt worden, erklärte die Polizei. Zuvor hatte sie via Twitter dazu aufgefordert, das Gebiet zu meiden. Eine U-Bahn-Haltestelle wurde geschlossen. Die französische Antiterrorstaatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf.

Die Pariser Prachtstraße zählt zu den größten Attraktionen für Touristen in der französischen Hauptstadt. Im April hatte ein Attentäter auf den Champs-Élysées einen Polizisten erschossen, nur wenige Tage vor der Präsidentschaftswahl. Die Ermittler fanden damals eine Botschaft am Tatort, in der der Täter die Terrormiliz Islamischer Staat verteidigte. Neben zwei weiteren Polizisten wurde eine deutsche Touristin verletzt. Der Mann, der laut der Staatsanwaltschaft ein langes Vorstrafenregister hatte, wurde von der Polizei erschossen. Der IS bekannte sich zu der Tat.

In Frankreich war am Sonntag eine neue Nationalversammlung gewählt worden. Die Partei des Präsidenten Emmanuel Macron, La République en Marche, hatte dabei die absolute Mehrheit gewonnen. Ob der mutmaßliche Angriff mit der Wahl in Verbindung stand, war zunächst nicht bekannt.

Von RND/dpa

Anschläge in Paris

©dpa

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr