Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Streit-Partei AfD wählt neue Führung

Showdown in Essen Streit-Partei AfD wählt neue Führung

Im Machtkampf zwischen dem rechten und dem liberalen Flügel der AfD steht heute die Entscheidung an. Auf einem außerordentlichen Bundesparteitag wählt die Partei einen neuen Vorstand.

Voriger Artikel
Griechisches Verwaltungsgericht macht Weg für Volksabstimmung frei
Nächster Artikel
Ein Riss teilt Griechenland vor dem Referendum

Lucke und Petry

Quelle: DPA

Essen. Im Machtkampf zwischen dem rechten und dem liberalen Flügel der AfD steht an diesem Samstag die Entscheidung an. Auf einem außerordentlichen Bundesparteitag in Essen sollen die Mitglieder der Alternative für Deutschland einen neuen Parteivorstand wählen. Der liberal-konservative Flügel steht mehrheitlich hinter dem Parteigründer Bernd Lucke. Rechte und Nationalkonservative unterstützen seine Rivalin Frauke Petry aus Sachsen.

Von den knapp 21 000 Mitgliedern haben sich mehr als 4400 für den Parteitag angemeldet. Viele sehen in der Wahl des neuen Bundesvorstands auch eine Entscheidung über die Zukunftschancen der Partei. «Der Zuspruch aus der Mitgliedschaft ist enorm», sagt Parteisprecher Christian Lüth. «Nach all dem, was ich höre, hoffen die Mitglieder auf einen Richtungsentscheid und wollen die Arbeits- und Politikfähigkeit der AfD unter Beweis stellen.»

Die 2013 von Kritikern der Eurorettungspolitik gegründete AfD plädiert für ein Ausscheiden Griechenlands aus der Währungsunion. Inzwischen ist die AfD in fünf Landtagen vertreten und im Europäischen Parlament. 

Wie schon beim AfD-Satzungsparteitag Ende Januar in Bremen, so haben sich auch diesmal Demonstranten angekündigt, die gegen die Politik der AfD protestieren wollen.
dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anschläge in Paris

©dpa

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.