Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wagenknecht – Wachstum kommt nicht an

Linken-Fraktionschefin Wagenknecht – Wachstum kommt nicht an

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat sich kritisch zum anhaltend hohen Wirtschaftswachstum in Deutschland geäußert.

Voriger Artikel
Die Nacht der Entscheidung
Nächster Artikel
Merkel sollte bei Klimapolitik Macron folgen

Sahra Wagenknecht, Fraktionschefin der Partei Die Linke.

Quelle: dpa

Berlin. „Das Wirtschaftswachstum überrascht zwar positiv. Aber was bringt das, wenn der höhere Wohlstand bei so vielen Menschen nicht ankommt?“, erklärte Wagenknecht gegenüber den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Über die Verteilung des Bruttoinlandproduktes entscheide die Politik, und die habe seit Jahren die Weichen in die falsche Richtung gestellt. „Rentenkürzungen erzeugen Altersarmut, Flexibilisierungen des Arbeitsmarktes und Hartz-IV drücken die Löhne. Und die wenigen Superreichen kommen in den Genuss legaler Steuerparadiese. Deshalb: Deutschland braucht kein Jamaika, sondern eine soziale Wende“, sagte die Linken-Politikerin.

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Anschläge in Paris

©dpa

Europa wird wehrhaft
Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr