Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
33-Jähriger stirbt bei Autounfall

Wagen geht in Flammen auf 33-Jähriger stirbt bei Autounfall

Am Ostersamstag ist ein 33-Jähriger bei einem schweren Autounfall in Holtgast (Landkreis Wittmund) ums Leben gekommen. Sein Wagen war von der Straße abgekommen, gegen mehrere Bäume geprallt und in Flammen aufgegangen.

Voriger Artikel
Prophet im 
eigenen Land?
Nächster Artikel
Hindu-Radikale wollen politische Macht

Symbolbild

Quelle: Archiv

Holtgast . Ein 33-Jähriger ist am Ostersamstag bei einem Autounfall in Ostfriesland gestorben.

Der Wagen war in Holtgast (Landkreis Wittmund) von der Straße abgekommen, gegen mehrere Bäume geprallt und dann in Flammen aufgegangen, wie Polizei in Osnabrück am Sonntag mitteilte. Der 33-Jährige wurde zwar noch von Passanten aus dem brennenden Wrack gezogen, starb aber wenig später.

Polizisten retteten den zweiten Mitfahrer aus den Flammen. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Die Polizisten erlitten Verbrennungen und Rauchvergiftungen. Der Fahrer des Autos konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Er kam in eine Klinik.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anschläge in Paris

©dpa

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr