Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ständig auf der Suche nach Bauland

125 Jahre Wohnungsgenossenschaft Göttingen Ständig auf der Suche nach Bauland

Staatliche Zuschüsse sollen energieeffiziente Wohnungen für Geringverdiener bezahlbar machen. Das hat Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) am Freitag bei der 125-Jahr-Feier der Wohnungsgenossenschaft Göttingen in der Stadthalle gefordert. Er bekam kräftigen Applaus.

Voriger Artikel
Sie steigt und steigt
Nächster Artikel
Gymnastikbälle für Busfahrer

Rolf-Georg Köhler wirbt für „kompaktes Bauen“.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Immer strengere Auflagen zur Energieeffizienz trieben die Baukosten in die Höhe, warnte Köhler in seinem Festvortrag. 4820 zusätzliche Wohnungen benötige Göttingen bis zum Jahr 2030. Vor allem der Bedarf nach günstigem Wohnraum steige, nicht zuletzt wegen Zuwanderung. Die Stadt weise in ihrem neuen Flächennutzungsplan 125 Hektar Bauland aus, so der Oberbürgermeister. Das sei auch nötig, kommentierte Henning Schreiber, das geschäftsführende Vorstandsmitglied der Wohungsgenossenschaft: „Wir sind ständig auf der Suche.“ Moderator Lars Wätzold ergänzte bissig: „Wir haben eigentlich genug Bauland in Göttingen, nur leider stehen Häuser darauf, Gartenhäuser.“ Die Kleingartenkolonien will Köhler jedoch nicht antasten.

Der Oberbürgermeister warb für „kompaktes Bauen“, etwa für das Aufstocken von Wohnhäusern. Er regte an, private Investoren bei Bauprojekten dazu zu verpflichten, zwischen zehn und 30 Prozent Sozialwohnungen zu schaffen.

Den Beitrag der Genossenschaften zum sozialen Frieden betonte Heiner Pott, Direktor beim Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen. Sie wollten keine hohen Renditen erwirtschaften und würden daher geringere Mieten verlangen als private Investoren. Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbands der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen, würdigte den Jubilar als Mitglied im „Club der Pioniere“. Die Genossenschaft hätte zu den ersten ihrer Art in Deutschland gehört, die in den Wohnungsbau eingestiegen seien. Während der Finanz- und Wirtschaftskrise hätten sich die Genossenschaften als „Fels in der Brandung“ erwiesen. Bei der Feier sorgte Jazztified, die Big Band des Hainberg-Gymnasiums, für Musik. mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.184,50 +0,05%
TecDAX 1.741,50 +0,49%
EUR/USD 1,0594 -0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 76,69 +2,79%
FRESENIUS... 69,95 +2,42%
MERCK 94,07 +1,64%
DT. BANK 17,40 -2,93%
VOLKSWAGEN VZ 126,27 -1,42%
THYSSENKRUPP 23,78 -1,18%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt