Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
2000 Besucher beim Kartoffelfest

Brothof Waake 2000 Besucher beim Kartoffelfest

„Bis die Bratkartoffeln richtig kross sind, brauchen sie eine Dreiviertelstunde“, meint Max von Grafenstein. 100 Portionen passen in die 50 Kilogramm schwere Schwenkpfanne, die er vor ein paar Jahren aus Walzeisen geschweißt hat. Wie in jedem  Jahr hilft er seinen Eltern beim Kartoffelfest auf dem Brothof Waake.

Voriger Artikel
Genießerecke in Henzes Restaurant „DeVin“
Nächster Artikel
Krankenstand in der Region Göttingen steigt

An der riesigen Kartoffelpfanne: Max von Grafenstein.

Quelle: Heller

Waake. Natürlich verwendet er die festkochende Sorte Linda, die der Betrieb anbaut. Im Vorfeld sind immer 50 Personen am schälen und schnippeln.

Auch an den Nachbarständen werden am Sonntag Kartoffelgerichte serviert: Suppe, Pizza, Salat, Gratin und natürlich Puffer. Bei ihnen ist die Schlange mit Abstand am längsten. „Die Puffer sind das Beste am Fest“, meint Imker Jürgen Reineke, der Honig aus eigener Produktion verkauft. „Für die Puffer nehmen wir mehlige Kartoffeln“, verrät Chef Hannes von Grafenstein-Lohrberg. Das Rezept stamme von seiner Mutter. Eier, Quark, Sahne und Salz nennt er an Zutaten.

„Bei einem Hoffest muss das Essen stimmen“, betont der Landwirt und blickt über die vielen Sitzbänke hinweg. Überall lassen es sich die Gäste schmecken. 2000 Besucher kommen im Laufe des Tages. „Außerdem muss es Programm für die Kleinen geben“, so der Vater von sieben Kindern. Auch da ist das Angebot groß: das wird gemalt, Kerzen werden gezogen oder Kartoffel-Weitwurf geübt. Umlagert sind die Tiere: eine Gans mit Gösseln (Küken), ein paar Ziegen und Kaninchen. Die Schweine liegen träge im Sand. Der Bauer bewirtschaftet mit seiner Frau Conny von Grafenstein-Lohrberg 45 Hektar Land. „Durch den Bau der Umgehungsstraße haben wir Fläche verloren“, sagt er. Neben Kartoffeln und Getreide baut er Gemüse an. Einen Blick in die Gewächshäuser können Besucher werfen. Hinzu kommen ein paar Schweine und Mutterkühe (Deutsch Angus). Bis auf einen Teil der Kartoffeln wird alles über den Göttinger Wochenmarkt und den Hofladen in der Ortsmitte direkt vermarktet.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.261,50 +0,69%
TecDAX 2.267,75 +0,50%
EUR/USD 1,1706 -0,25%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,18 +2,71%
SIEMENS 112,87 +2,48%
CONTINENTAL 193,95 +2,17%
DT. TELEKOM 15,65 -0,47%
Henkel VZ 113,27 -0,21%
BEIERSDORF 89,69 -0,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 125,26%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,51%
Apus Capital Reval AF 89,18%
WSS-Europa AF 87,66%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft