Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
3000 Frauen stürmen Karstadt

Ladies-Night 3000 Frauen stürmen Karstadt

„Ich glaub’, ich bin im falschen Film“, sagt ein junger Mann und versucht mit Bruder und Freund fluchtartig das Haus zu verlassen. Keine Chance. Hunderte von Frauen drängen ihnen entgegen, wollen durch den Haupteingang ins Karstadthaus gelangen. Was Sven, Björn und Ömer nicht wissen: Es ist Ladies-Night. Nicht der rote Teppich hat die 21-Jährigen stutzig gemacht, nicht die Sektbars und auch nicht der Disc-Jockey.

Voriger Artikel
Sieger servieren „Gastliches aus Göttingen“
Nächster Artikel
„Megathemen“ Energieeffizienz und Elektromobilität

Ladies-Night bei Karstadt: Alle Frauen werden mit Prosecco, Orangensaft oder einem Mix aus beidem begrüßt.

Quelle: Vetter

Erst als Karstadt-Chef Michael Noss um 19.30 Uhr geballte Frauenpower ins Haus einlässt, wissen Sven und seine Leidensgenossen, dass sie überflüssig sind.

Es sind rund 3000 Frauen, die im Laufe des Abends den Einkauf ohne Männer genießen. Mit Freundin, Mutter oder Tochter, allein oder in Grüppchen, als Newcomer oder Stammkundin besetzen sie in Windeseile das Kaufhaus. Unter ihnen ist Katrin Heinke, die mit ihrer Mutter keine Ladies-Night auslässt. Sie suchen nach „Schuhen für den Sohnemann“, eine Bluse für die Mutter „und auch andere Sachen, die wir eigentlich nicht brauchen.“ Die 44-jährige Dransfelderin gesteht: „Wir sind für jedes Schnäppchen empfänglich.“ Auch Marianne Hanke aus Geismar ist wieder dabei. Sie freut sich über Bekannte, die sie lange nicht gesehen hat, und genießt das Frauen-Shopping wie eine „richtige Fete“. Alle Ladies werden mit Prosecco oder Orangensaft begrüßt. Gut 400 Flaschen habe man an den drei Sektbars ausgeschenkt, zieht Gastgeber Noss Bilanz. 160 Mitarbeiter sind im Einsatz, haben mehr oder weniger zu tun. In der Lebensmittelabteilung ist es ruhig und auch im zweiten Stock (Herrenbekleidung) wird nur vereinzeilt nach Oberhemd oder Unterhose gesucht, weiß Christian Bachmann. Er hält tapfer die Stellung.

Umschwärmt ist indes ein anderer Mann, der singende Koch im dritten Stock. Rüdiger Dünnebier kocht „köstlich Fernöstlich“ und flirtet mit den Damen. Wenn er den Sinatra gibt und „New York, New York“ über die Pfanne hinweg schmettert, hat er die Herzen der Frauen gewonnen. Auch Christina Lüdecke aus Rosdorf ist dann versöhnt, obwohl sie schon jeden Witz kennt und immer noch nichts zu essen hat.

Großer Andrang auch in der Kosmetikabteilung. An einem der fünf Schminkstände sitzt Ute Helling und lässt sich von Monika Müller beraten. Um die Augen herum ein bisschen heller, das wäre schön. Müller zeigt ihr, wie es geht. Die Kosmetikerin rät: „Lieber ein bisschen weniger als zu viel.“

Nebenan lässt sich die 15-jährige Anna-Maria von Doris Reinecke in Sachen Schminke beraten, Mutter, Großmutter und die Freundin schauen zu. Überall im Haus werden Schokoherzchen und Brezeln verteilt, Freundinnen-Fotos geschossen oder Cocktails geschlürft. Bevor der Abend um 23 Uhr endet, steht Peter Goldmann im Mittelpunkt. Er ist der DJ und lockt die gut gelaunten Frauen auf die Tanzfläche.
Die nächste Ladies-Night bei Karstadt in Göttingen findet am 13. Oktober statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.561,50 -0,31%
TecDAX 2.382,00 -0,26%
EUR/USD 1,1974 +0,28%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 13,98 +1,81%
HEID. CEMENT 85,32 +1,51%
SIEMENS 117,60 +1,07%
THYSSENKRUPP 25,19 -3,31%
RWE ST 20,27 -2,90%
E.ON 9,20 -2,73%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,51%
Allianz Global Inv AF 107,48%
Commodity Capital AF 104,21%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 87,29%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft