Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Alle Chancen dieser Welt“

Freisprechung der Fliesenleger „Alle Chancen dieser Welt“

„Alle Chancen dieser Welt“ hätten die ausgelernten Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, denen Bernhard Daniel auf der Freisprechungsfeier in „Onkel Toms Hütte“ ihre Gesellenbriefe überreicht hat. Gleichzeitig beschwor der Innungs-Obermeister die vier jungen Männer, mit der Selbstständigkeit zu warten.

Voriger Artikel
Mascha Albrecht leitet SNIC-Geschäftsstelle
Nächster Artikel
Feuerlöscher für die Elbphilarmonie

Freisprechung der Fliesenleger: Dreiergruppe in der MItte v.li.: Leon Trutwig, Kevin Conrady und Pascal Trompa.

Quelle: Heller

Göttingen. Sie hätten einen tollen Beruf erlernt, so Daniel in seiner Ansprache. Ein Beruf, in dem Fachleute dringend gesucht seien und in dem man ordentliches Geld verdienen und überaus kreativ tätig sein könne. Ein anspruchsvoller Beruf eben. Und darum warne er die Junggesellen eindringlich davor, zu glauben, sie wären schon reif für die Selbstständigkeit.

Erfahrung sammeln und Fragen stellen

2004 wurde der Meisterzwang aufgehoben. Eine „Riesenkatastrophe“, so Daniel: „Ich habe so viele Pleiten und geplatzte Träume erlebt, es ist schrecklich.“ Ein frisch ausgelernter Geselle sei eben noch nicht so weit, das sei ganz natürlich. Den jungen Männern riet er, noch ein paar Jahre als Angestellte zu arbeiten, Erfahrungen zu sammeln, immer wieder Fragen zu stellen und auf diese Weise viel zu lernen: „Sehen Sie die Tätigkeit für Ihren Meister und seine Firma als Investition in die eigene Zukunft.“

Die vier jungen Männer liegen mit dem Obermeister offensichtlich auf einer Wellenlänge – alle wollen zunächst Berufserfahrung sammeln. „Wir haben das Tempo noch nicht drauf und wissen uns in schwierigen Situationen noch nicht so gut zu helfen“, beschreibt Pascal Trompa (20) den Unterschied zwischen einem altgedienten und einem frisch ausgelernten Gesellen.

Tolles Gefühl

Was sie an ihrem Beruf mögen? „Man sieht, was man geschafft hat“, sagt Kevin Conrady. Und zwar etwas Schönes, was Befriedigung verschafft, wie der 18-Jährige betont: „Wenn man ein Bad gefliest hat und anschließend miterlebt, wie sich der Kunde über die gute Arbeit freut, ist das ein tolles Gefühl.“

Ihre Ausbildung beendet haben: Kevin Conrady, Vladimir Scheluchin, Pascal Trompa, Leon Trutwig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.505,00 -0,06%
TecDAX 1.798,50 -0,21%
EUR/USD 1,1242 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 11,67 +13,85%
INFINEON 15,86 +3,34%
BMW ST 74,75 +2,75%
DT. TELEKOM 14,90 +0,03%
E.ON 6,31 +0,29%
MERCK 95,65 +0,51%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 210,26%
Bakersteel Global AF 144,74%
Crocodile Capital MF 129,14%
Stabilitas PACIFIC AF 129,02%
Structured Solutio AF 118,43%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt