Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Alu-Walzwerk Novelis nimmt in Göttingen neue Produktion in Betrieb

Unternehmen profitiert von leichten Automobilkarossen Alu-Walzwerk Novelis nimmt in Göttingen neue Produktion in Betrieb

2 Mrd. US-Dollar hat der indische Konzern Aditya Birla in seine Werke weltweit investiert. 350 Millionen sind nach Deutschland geflossen. Auch der Novelis-Standort Göttingen profitiert vom Geldsegen der Muttergesellschaft. Am Donnerstag wurden neue Maschinen und Anlagen des Aluminium-Walzwerkes offiziell in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Keine Bank, sondern Sparkasse
Nächster Artikel
Handverlesene Hintergrundmusik aus Northeim

Führung durch die Produktion: Eric Tonkowski (l.) und Andreas Rudolph (M.) mit Politikern und Wirtschaftsförderern.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Das Göttinger Werk, das früher unter Alcan firmierte und Spezialprodukte für Getränkedosen, Architektur und Unterhaltungselektronik liefert, will wachsen. Vor allem die Automobilbranche setzt auf leichte Aluminium-Karosserien, die Bleche dafür kommen aus Göttingen. „Alles, was in der Branche Rang und Namen hat“, ist Kunde des Göttinger Walzwerkes, berichtet Werksleiter Eric Tonkowski – Audi, VW, Jaguar.

Im Frühjahr 2013 sei in Göttingen noch kein einziges Gramm Aluminium für Automotive produziert worden, ein Jahr später waren es 1000 Tonnen. Bis 2020 soll hier um 30 Prozent zugelegt werden. „Wir haben auf das richtige Pferd gesetzt“, sagt Tonkowski beim Gang durch die Werkshallen (66 000 m2) an der Hannoverschen Straße. Deshalb die Investition von 10 Mio. Euro in das „führende Werk Europas für die Produktion von Aluminiumblech“. Ein neuer Glühofen wurde in Betrieb genommen – an der TU Aachen entwickelt und „state of the art“. Mit sechs Brennern werden bei 600 Grad Alu-Bänder kurz vor dem Schmelzpunkt im „riesengroßen Backofen“ geschmeidig für die Weiterproduktion.

Foto: Hinzmann

Zur Bildergalerie

Neu in den Hallen ist auch eine Querteilanlage, auf der Alubänder abgewickelt, Bleche zugeschnitten und palettiert werden. Einmalig sei, dass man drei verschiedene Produktbereiche abwickeln könne, erläutert Andreas Rudolph, Leiter Prozesstechnik und Instandhaltung. „Jetzt haben wir viel mehr Möglichkeiten“, kommentiert er die Investition, die noch Rüstroboter und neue Fertigungslinien abdeckt.

Während der Führung sind höchste Sicherheitsstandards zu beachten. Viele Gabelstabler queren die Hallen. Logistikprobleme eines 100 Jahre alten Werkes. Von 100 000 Tonnen Jahresproduktion sei man ausgegangen, heute produziere das Werk 170 000 Tonnen. Das Güterverkehrszentrum sei ein Riesenschritt nach vorn gewesen, sagt Produktionsleiter Johannes Sandrock, der bei dem Wachstumskurs von Novelis Platzprobleme nicht ausschließen kann. Die Auftragsbücher des Werkes mit 760 Beschäftigten seien voll, ergänzt Tonkowski.

Novelis Inc.

Novelis Inc. ist Marktführer in der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten und im Recycling. Das Unternehmen ist in neun Ländern aktiv, hat 11 200 Beschäftigte und erzielt einen Umsatz von 10 Mrd. US-Dollar. Novelis gehört zum indischen Mischkonzern Aditya Birla.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt