Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitslosenquote sinkt auf 5,9 Prozent

Erstmals liegen Zahlen für Flüchtlinge vor Arbeitslosenquote sinkt auf 5,9 Prozent

Für Juni hat die Arbeitsagentur Göttingen erstmals Daten zur Flüchtlingssituation im Agenturbezirk veröffentlicht: 1200 von ihnen sind arbeitslos oder befinden sich in Integrationsmaßnahmen. Auch auf dem Ausbildungsmarkt herrscht noch viel Bewegung – rund 1000 Jugendliche haben bislang keine Zusage.

Voriger Artikel
Sparkasse erwartet Bilanzgewinn von 1,5 Mio. Euro
Nächster Artikel
Manche Handwerksbranche tut sich schwer mit Frauen

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Ausländer lag im Juni bei 2363, 57 weniger als im Mai.

Quelle: Zahn

Göttingen. Der gegenüber dem Mai übliche saisonale Rückgang der Arbeitslosenzahlen fiel im Vergleich zu den Vorjahren zwar etwas geringer aus, dennoch sank die Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent auf 5,9 Prozent. Einen sichtbar starken Rückgang gab es im Bereich der Geschäftsstellen Uslar und Einbeck, wo die Arbeitslosenquote um jeweils 0,7 Prozentpunkte sank. Insgesamt waren in den zum Agenturbezirk zählenden Landkreisen Göttingen, Northeim und Osterode im Juni 13997 Menschen arbeitslos gemeldet, 374 weniger als im Mai und 389 weniger als im Vorjahresmonat.

Unterbeschäftigt waren nach vorläufigen Angaben im Juni 18627 Personen, 309 weniger als im Vergleich zum Vorjahresmonat. Zur Unterbeschäftigung zählen neben den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, aber beispielsweise im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden.

Auf der anderen Seite ist die Zahl offener Stellen mit über 3700 weiterhin sehr hoch – im Juni sind von Wirtschaft und Verwaltung knapp 1300 neue Stellenangebote der Arbeitsagentur gemeldet worden: Im Vergleich zum Mai zwar ein Rückgang um 112 Stellen, gegenüber dem Vorjahresmonat lag die Zahl jedoch um 173 höher.

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Ausländer lag im Juni bei 2363, 57 weniger als im Mai. Erstmals legte die Arbeitsagentur nun auch Zahlen zur Situation der Flüchtlinge vor, die über den Status Aufenthaltsgestattung, Aufenthaltserlaubnis, Flucht oder Duldung haben sowie noch keinen Asylantrag stellen konnten, sich aber bereits um ihre Integration in den Arbeitsmarkt bemühen. Bisher wurden sie statistisch nicht erfasst. Im Juni waren demnach 677 Geflüchtete bei der Arbeitsagentur oder den Jobcentern arbeitslos gemeldet. Weitere 528 befanden sich in Integrationskursen oder Qualifizierungsmaßnahmen.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, weist Flüchtlinge unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus darauf hin, sich so früh wie möglich bei der Arbeitsagentur zu melden, um Integrationsmaßnahmen wahrzunehmen.

Auf dem Ausbildungsmarkt ist auch einen Monat vor Ausbildungsbeginn noch vieles offen: Im Juni meldeten Unternehmen noch 139 Ausbildungsstellen, 130 Jugendliche suchten kurzfristig Unterstützung bei der Lehrstellensuche. Insgesamt waren im Agenturbezirk 2745 gemeldete Ausbildungsplätze zu vergeben, davon waren im Juni 918 noch nicht abschließend besetzt. Gleichzeitig suchten seit Oktober 2602 Jugendliche eine Lehrstelle oder duale Ausbildung. 991 von ihnen warteten im Juni noch auf eine Zusage. Gläser appelliert an Betriebe und Jugendliche, möglichst zügig zu- oder abzusagen, um so noch anderen Bewerbern eine Chance zu geben.

Auch im thüringischen Agenturbezirk Nordhausen setzt sich der positive Trend fort, hier wird der niedrigste Stand der Arbeitslosenzahlen seit der Wiedervereinigung registriert – mit einer Quote von 6,9 Prozent. Deutlich niedriger liegt die Arbeitslosenquote im Landkreis Eichsfeld mit 4,6 Prozent.

Arbeitsmarkt im Juni

Arbeitslosenquoten in Geschäftsstellen mit Vorjahresmonat in Klammern:

Agenturbezirk gesamt 5,9 (6,1)

Duderstadt 4,5 (4,7)

Hann. Münden 5,1 (5,2)

Northeim 5,5 (5,8)

Osterode 6,1 (6,2)

Göttingen 6,3 (6,3)

Uslar 6,4 (7,1)

Einbeck 6,7 (7,4)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt