Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitslosenzahl auf neuem Tiefstand

Göttingen im November Arbeitslosenzahl auf neuem Tiefstand

Wie im Oktober ist die Arbeitslosenquote in Südniedersachsen auch im November auf den niedrigsten Stand seit Wiedervereinigung gesunken. Laut aktueller Daten der Arbeitsagentur Göttingen betrug die Quote im November 5,9 Prozent. Schwerbehinderte konnten nicht von dem positiven Trend profitieren.

Voriger Artikel
Würzberg löst Meyer in Tageblatt-Geschäftsstelle in Duderstadt ab
Nächster Artikel
Innovationspreisträger des Landkreises Göttingen: Hightech-Produkt mit jahrhundertealter Technik
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. 13.950 Menschen führt die November-Statistik der Arbeitsagentur Göttingen als arbeitslos auf, das sind 1,7 Prozent wenig3er als im Oktober und 3,4 Prozent weniger als im November des Vorjahres. Agentur-Chef Klaus-Dieter Gläser sieht trotz der erfreulichen Entwicklung in Südniedersachsen weiterhin konkrete Handlungsfelder, denn längst nicht alle Personengruppen würden in gleicher Weise von der starken Nachfrage der Betriebe profitieren: „„Wir stellen fest, dass gerade Menschen mit Handicap immer noch vor besonderen Herausforderungen stehen, wenn sie einen neuen Arbeitsplatz suchen.“ Gegenüber November 2014 stieg die Zahl der Schwerbehinderten auf Jobsuche auf über sieben Prozent auf 713 an, während die Arbeitslosigkeit insgesamt um mehr als drei Prozent gesunken ist. Gläser wirbt darum, Menschen mit Handicap eine Chance zu geben und sieht noch Aufklärungsbedarf: „Die gesellschaftlichen Inklusionsbemühungen dürfen nicht nach der Schule enden.“

Im November stieg die Zahl der neuen Stellen im Agenturbezirk Göttingen auf 1298, davon 1167 sozialversicherungspflichtig, an. Das ist ein Plus von 16,4 Prozent gegenüber dem Oktober und von 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Insgesamt gab es im November in Südniedersachsen 3.296 offene Stellen.

Die niedrigste Arbeitslosenquote im Agenturbezirk wies der Landkreis Göttingen mit 5,7 Prozent auf, was dem Niveau von November 2014 entspricht. In Osterode liegt die aktuelle Quote bei 5,8 Prozent (minus ein Prozent) und im Landkreis Northeim sank die Quote auf 6,3 Prozent (minus 0,2 Prozent).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt