Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Arbeitslosenzahl sinkt in Göttingen auf ein historisch niedriges Niveau

Agentur für Arbeit Arbeitslosenzahl sinkt in Göttingen auf ein historisch niedriges Niveau

Die Agentur für Arbeit Göttingen hat für ihren Bezirk – die Landkreise Northeim, Osterode und Göttingen – die Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juni veröffentlicht. Demnach sinkt die Zahl der Arbeitslosen auf ein historisch niedriges Niveau von 14386, das sind 385 weniger als im Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote beträgt damit 6,1 Prozent. Im Juni 2014 lag die Zahl bei 6,6 Prozent.

Voriger Artikel
Bundesminister Sigmar Gabriel besucht Einbecker Brauhaus AG
Nächster Artikel
Sexismus-Vorwürfe gegen Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen
Quelle: DPA

Göttingen. "Die Zahlen gehen in den Keller. Doch mit Blick auf unsere Arbeitslosenstatistik ist das für die Region keineswegs eine schlechte Nachricht“, sagt Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Göttinger Arbeitsagentur Göttingen. Er gibt jedoch auch zu bedenken: „Auf der anderen Seite müssen viele Betriebe feststellen, dass die Stellenbesetzung zunehmend schwieriger wird. Dies zeigt sich zum einen im hohen Bestand offener Stellen. Zum anderen in der hohen Zahl an Stellenangeboten, die seit mehr als drei Monaten auf einen geeigneten Bewerber warten.“

Zwei Monate vor dem Start der ersten Ausbildungen ist der Ausbildungsmarkt noch stark in Bewegung. Im Juni meldeten sich 134 Ausbildungsinteressierte neu bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur und in den Jobcentern. Aber auch 95 Ausbildungsplätze wurden im zurückliegenden Monat bei der Arbeitsagentur für das kommende Ausbildungsjahr gemeldet. Seit Oktober 2014 haben Betriebe und Öffentlicher Dienst insgesamt 2633 Ausbildungsstellen und duale Studienangebote gemeldet, 75 beziehungsweise 2,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Demgegenüber sank die Zahl der Ausbildungsplatzbewerber seit Oktober 2014 um 12,1 Prozent auf 2613. Im Juni warteten noch 1002 Jugendliche auf die Zusage eines Betriebes, 1022 Lehrstellen waren noch nicht abschließend besetzt. Besonders gute Chancen für Ausbildungssuchende gibt es noch im Einzelhandel, im Lebensmittelhandwerk und anderen Handwerksberufen sowie in den Berufen des Hotel- und Gaststättengewerbes.

von Sven Grünewald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.208,50 +0,26%
TecDAX 1.752,50 +1,13%
EUR/USD 1,0538 -0,72%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,15 +3,41%
FRESENIUS... 70,01 +2,51%
BEIERSDORF 78,39 +1,81%
DT. BANK 17,34 -3,25%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,19 -1,20%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt