Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
IT-Themen spannend vermitteln

IT-Kongress „Know IT“ für Schüler IT-Themen spannend vermitteln

Um Zubehör für Computerspiele, die Erstellung eines Netzwerks oder das Internet der Dinge geht es beim dritten Göttinger Schüler- und Auszubildenden-Kongress Know IT. Er findet am Donnerstag, 27. Oktober, von 9 bis 14.30 Uhr im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Bunsenstraße 10, statt.

Voriger Artikel
Sieben Bäcker feiern 700 Jahre Innung Göttingen
Nächster Artikel
Botschaft für Gröhe
Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Das Besondere: Auszubildende berichten aus ihren praktischen Erfahrungen, so dass Schüler auf Augenhöhe erreicht werden. „Sechs Stunden habe ich allein damit verbracht, das Halten meines Vortrages zu üben“, erzählt Bastian Hoffmann. Hinzu komme die Zeit für die inhaltliche Vorbereitung. Der 21-Jährige, der bei der Göttinger Prof. Schumann GmbH eine IT-Ausbildung absolviert, gehört zu den neun Lehrlingen, die das Vortragsprogramm gestalten. Hoffmann spricht über Headsets und Monitore, die bei Computerspielen gebraucht werden.

„Wir wollen über solche Themen das Interesse an einer IT-Ausbildung wecken“, erklärt Philipp Schmidt von der Kasseler Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement (gpdm). Sie richtet die Veranstaltung gemeinsam mit dem IT Innovationscluster Südniedersachsen und der städtischen Wirtschaftsförderung GWG aus.

„Jugendliche können heute zwar sehr gut mit einem Smartphone umgehen, aber IT-Kenntnisse schwinden eher“, berichtet gpdm-Projektleiter Roger Voigtländer. Gleichzeitig benötige die Wirtschaft aber immer mehr Informatiker, da die Digitalisierung fortschreite. Eine IT-Ausbildung, aber auch ein duales Studium würden daher gute Karrierechancen bieten.

„Wir wollen uns durch die Unterstützung des Kongresses als Arbeitgeber bekannter machen“, sagt Martina Städtler-Schumann, die geschäftsführende Gesellschafterin der Prof. Schumann GmbH. Allein in diesem Jahr hätten fünf junge Menschen in ihrer Firma eine IT-Lehre begonnen. Zudem sei das Halten eines Vortrags für ihre Auszubildenden eine gute Vorbereitung auf die Präsentation während ihrer Abschlussprüfung.

Der Kongress findet inzwischen zum dritten Mal in Göttingen statt - und erfreut sich großer Nachfrage. Mit 150 angemeldeten Besuchern ist die Veranstaltung ausgebucht, sagt Philipp Schmidt. Aber mit fortschreitender Zeit würden es weniger Teilnehmer, so dass Spontanbesucher auf jeden Fall auch noch eine Chance haben, vorbeizuschauen.

Das Programm

Vorträge gibt es zu den folgenden Themen: „Duales Informatik Studium im DLR“, „Internet of Everything – was ist das?“, „Vom Schüler zum Programmierer“, „Von der Planung bis zur Umsetzung eines einfachen Netzwerkes“, „Automatisierung im Bereich Personalmanagement“, „Wirtschaftsinformatik bei Sartorius: Unternehmensstrukturen SAP ERP“, „Gaming-Zubehör Teil 1: Maus und Tastatur“ und „Gaming-Zubehör Teil 2: Headset und Monitor“. Ergänzend wird es eine Podiumsdiskussion von Schülern zum Thema „Augmented Reality“ (computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung) geben.sg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt