Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Awo Hann. Münden will mehr Bewerber für Krankenpflege finden

Innovationspreis Awo Hann. Münden will mehr Bewerber für Krankenpflege finden

76 Firmen und Institutionen haben sich um den Innovationspreis 2014 des Landkreises Göttingen beworben. Nicht alle konnten gewinnen, obwohl viele Ideen und Erfindungen einen Preis verdient hätten. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer und ihre Beiträge vor. Heute: Arbeiterwohlfahrt.

Voriger Artikel
Freisprechung gewerblicher Azubis bei Ottobock in Duderstadt
Nächster Artikel
Arbeitsagentur Göttingen unterstützt Wiedereinstieg in den Beruf

Sabine Tausch stellt das Teilzeitausbildungsprojekt vor.

Quelle: Hinzmann

Hann. Münden. „Vor fünf Jahren haben sich noch 800 junge Menschen um einen unserer 15 freien Ausbildungsplätze in der Krankenpflege beworben, im vergangenen Jahr waren es nur noch 150 Personen“, sagt Susann Lambrecht. Die Gesundheitsbetriebswirtin leitet bei der Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste gGmbH in Hann. Münden, der Betreiberin der beiden örtlichen Krankenhäuser, das Ressort Pflege. Die Awo versucht daher, sich neben Schulabgängern weitere Bewerbergruppen zu erschließen. Für 20- bis 50-Jährige mit familiären Pflichten bietet das Awo-eigene Mündener Bildungszentrum für Gesundheitsberufe nun eine Teilzeitausbildung an. Mit dem Projekt, das im Oktober starten soll, hat sich die Awo um den Innovationspreis beworben.

„Der theoretische Unterricht, insgesamt 2100 Stunden, wird jeweils wochenweise vormittags erteilt“, erläutert Sabine Tausch, die Leiterin des Zentrums. Die 2500 Praxisstunden lassen sich flexibel absolvieren; nicht nur in Hann. Münden, sondern auch bei kooperierenden Krankenhäusern und mobilen Pflegediensten in Göttingen. Maximal fünf Jahre haben Teilzeitschüler Zeit, um das Pensum zu schaffen.

„Die Arbeitsagentur unterstützt unser Projekt, in dem sie Schülern Zuschüsse zahlt“, sagt Lambrecht. Die Berufsaussichten der Absolventen seien aufgrund des Pflegekräftemangels „großartig“, die Bezahlung tariflich bezahlter Krankenschwestern und Krankenpfleger „gut“.

Je nach Resonanz will das Bildungszentrum in den kommenden Jahren weitere Teilzeitgruppen von jeweils 15 Personen starten. Entsprechend erhöht sich die Zahl der Schüler. Derzeit sind es 45 Personen in den drei regulären Ausbildungsjahren.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.910,50 +1,25%
TecDAX 1.716,00 +0,92%
EUR/USD 1,0727 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,65 +2,73%
VOLKSWAGEN VZ 123,97 +2,00%
LUFTHANSA 12,57 +2,00%
RWE ST 11,81 -1,50%
E.ON 6,36 -1,44%
FMC 74,48 -0,55%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 103,49%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt