Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Stellenverlagerung nicht aufzuhalten

Bosch-Werk in Göttingen Stellenverlagerung nicht aufzuhalten

Herausforderung Zukunftsfähigkeit: Die IG Metall sieht das Bosch-Werk in Göttingen in der schwierigen Situation, sich neu zu erfinden. Den Stellenabbau hält man aus wirtschaftlichen Gründen für unvermeidlich.

Voriger Artikel
Keine Hungersnöte mehr
Nächster Artikel
Schnellschüsse unerwünscht

Produktion zu teuer: Bosch will Stellen abbauen.

Quelle: Franziska Kraufmann

Göttingen. Der Bosch-Konzern hatte im Juni bekanntgegeben, bis Ende 2020 von den derzeit noch 560 Stellen um die 260 abzubauen. Ende 2012 waren hier noch rund 690 Mitarbeiter beschäftigt. Grund sind insbesondere die hohen Personalkosten in der Aufbereitung auf Erstausrüstungsqualität von gebrauchten Startern und Generatoren aus Automobilen.

„Diese Aufbereitung ist in den beiden Schwesterstandorten in der Ukraine und Slowakei günstiger“, sagt Manfred Zaffke, erster Bevollmächtigter des IG Metall Bezirks Süd-Niedersachsen-Harz. „Diese Tendenz können wir nicht aufhalten. Deswegen sind wir sehr daran interessiert, mit Bosch über ein Zukunftskonzept für den Standort Göttingen zu verhandeln.“ Die Ankündigung zum Stellenabbau sei nicht überraschend gekommen, es sei aber eine Herausforderung, den Standort zukunftsfähig zu gestalten, so Zaffke. Einen Dialog mit Bosch habe man daher schon frühzeitig begonnen. Bosch will eine Neuausrichtung, die über den Automotive-Bereich hinausgeht und technologisch anspruchsvollere Aufbereitungen vornimmt.

Mit dem Betriebsrat hat sich die IG Metall darauf verständigt, Ende August den Dialog mit den Mitarbeitern zu suchen.sg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.019,50 +0,97%
TecDAX 1.975,75 +1,14%
EUR/USD 1,0765 -0,17%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 106,05 +4,27%
LUFTHANSA 15,08 +3,27%
RWE ST 14,83 +2,38%
VOLKSWAGEN VZ 135,93 -0,75%
DT. BANK 15,72 -0,39%
INFINEON 17,10 -0,15%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,01%
Structured Solutio AF 134,95%
Morgan Stanley Inv AF 112,61%
First State Invest AF 102,66%
Fidelity Funds Glo AF 99,58%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt