Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Chiropraktisches Zentrum in Göttingen eröffnet

„4Life Chiropraktik Zentrum“ auf der Siekhöhe gegründet Chiropraktisches Zentrum in Göttingen eröffnet

Die Praxis für Chiropraktik von Stephanie und Kai Haselmeyer ist von den Göttinger Zietenterrassen in das Gewerbegebiet Siekhöhe gezogen. Mit der räumlichen Vergrößerung ist das „4Life Chiropraktik Zentrum“ entstanden, das Patienten ganzheitlicher begleiten soll. Mit dabei ist die Myo-Balance GmbH.

Voriger Artikel
Biohotel nimmt Blockheizkraftwerk in Betrieb
Nächster Artikel
Einbecker Brauhaus AG steigert Gewinn

Chiropraktiker Kai Haselmeyer in seinem neuen Zentrum.

Quelle: Wenzel

Göttingen. 600 Quadratmeter statt der ursprünglichen 100 bedeuten für den Heil- und Chiropraktiker Kai Haselmeyer die Möglichkeit, seine Vorstellungen von einem großen chiropraktischen Gesundheitszentrum umzusetzen. 2009 begann Haselmeyer mit seiner ersten Praxis auf den Zietenterrassen. „Wir haben unsere Chiropraktik gemacht, aber mehr war räumlich nicht möglich.“ Nun gebe es erstmals die Möglichkeit, Vortragsreihen abzuhalten, die über Stress- und Ernährungsthemen informierten – dazu soll mit externen Referenten zusammengearbeitet werden.

Das Partnerunternehmen „Myo-Balance“ ist ebenfalls im Zentrum und macht Elektro-Myo-Stimulationstraining: Strom reizt die Muskeln und trainiert diese in kurzer Zeit sehr intensiv. Aber auch „normale“ Bewegung wird es im Zentrum geben, da dort Yoga-Kurse stattfinden. Nicht zuletzt hat Haselmeyer auch die technische Ausstattung in das Zentrum integrieren können, um mittels EEG das Nervensystem auf Stressbelastung und Entspannungsfähigkeit zu testen.

„Wir sind darauf trainiert, zum Arzt zu gehen, wenn es nicht mehr geht. Dann lasse ich mir etwas geben, damit ich es nicht mehr merke, und gehe wieder“, so Haselmeyer. Die Ursachen würden dabei aber nicht angerührt. „In einer Studie der Universität Ulm und der Bundeswehr wurden 400 junge Männer untersucht, die sich als Kampfpiloten beworben hatten. Die waren durchschnittlich 19,8 Jahre alt, fit bis in die Haarspitzen, keine Beschwerden – und bei etwa 80 Prozent von ihnen zeigten sich auf dem Röntgenbild schwerste Veränderungen der Wirbelsäule. Sich nicht schlecht fühlen und gesund sein ist nicht das gleiche.“

Am Anfang der meisten Beschwerden stehe der Stress, so Haselmeyer: körperlicher durch Unfälle oder Bewegungsmangel, psycho-emotionaler sowie toxischer Stress durch falsche Ernährung oder Umwelteinflüsse wie etwa Abgase. Haselmeyer spricht daher von „Lebensoptimierung“: „Es geht bei der Frage nach Gesundheit um den Lebensstil.“ Das setze aber voraus, die Leute gründlich zu informieren und schrittweise aus ihren bisherigen Denk- und Handlungsmustern herauszuholen – Chiropraktik, um Blockaden des Nervensystems zu lösen, Motivation und Mitarbeit der Patienten, um gegen viele andere Stressursachen anzugehen. Genau das soll das Zentrum leisten.

Aktuell arbeiten drei Therapeuten im Zentrum, zwei weitere werden derzeit ausgebildet. Die Nachfrage von Patienten war zeitweise so hoch, dass Haselmeyer keine neuen Patienten mehr annehmen konnte.

Deutschlandweit gibt es derzeit etwas über 300 Chiropraktiker – die aber etwa gegenüber den Osteopathen ein Nischendasein führen. Während osteopathische Behandlungen inzwischen von zunehmend mehr gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden, ist das für die Chiropraktik noch kaum der Fall. „Zu den Naturheilverfahren, die wir unterstützen, gehört inzwischen auch die Chirotherapie. Die knüpfen wir momentan an eine schulmedizinische Grundausbildung, das heißt, sie muss im Rahmen einer vertragsärztlichen Behandlung stattfinden“, sagt Leif Weinel, Sprecher der Barmer GEK. Insgesamt würden alternative Behandlungsmethoden von Patienten stärker nachgefragt und das Angebot seitens der Kassen wachse. Die BKK Advita konnte Haselmeyer überzeugen, Chiropraktik in ihr Vorsorgeprogramm aufzunehmen.

Um Chiropraktik in Deutschland voranzubringen, war Kai Haselmeyer 2014 an der Gründung des ersten Masterstudiengangs für Chiropraktik in Hamburg beteiligt. Er selbst ist dort als wissenschaftlicher Leiter tätig. Seit kurzem ist Haselmeyer auch der erste Deutsche im Vorstand des amerikanischen „Council on Chiropractic Practice“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt