Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Coca-Cola schließt Logistik-Standort Nörten

Ab 1. März 2017 Coca-Cola schließt Logistik-Standort Nörten

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH plant, den Logistikstandort in Nörten-Hardenberg zum 1. März 2017 zu schließen. Als Grund gibt der Konzern „eine ständig sinkende Auslastung der roten Flotte“ an.

Voriger Artikel
Fahrer dringend gesucht
Nächster Artikel
Arbeit für psychisch kranke Menschen

30 von 57 Arbeitsplätzen sollen am Standort Nörten-Hardenberg betroffen sein.

Quelle: dpa

Nörten-Hardenberg . Supermarktketten, so teilt Deutschlands größtes Getränkeunternehmen mit, übernehmen die Belieferung ihrer Filialen zunehmend selbst. . Im Außer-Haus-Markt gehe der Trend verstärkt zur Belieferung durch Getränkefachgroßhändler. Beide Entwicklungen führten dazu, dass der Standort nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben sei.

Gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern habe man „einen klaren und fairen Prozess definiert“, sagt Torsten Biermann, Geschäftsleiter Coca-Cola Nordwest.  30 von 57 Arbeitsplätzen am Standort seinen betroffen. Ziel sei,  betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, und alternative Stellen an anderen Standorten für Mitarbeiter zu finden.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.989,50 -0,41%
TecDAX 2.493,25 -1,04%
EUR/USD 1,1835 +0,35%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 82,47 +0,57%
SAP 95,41 +0,48%
RWE ST 21,32 +0,47%
DT. BÖRSE 91,00 -2,14%
CONTINENTAL 212,98 -1,39%
BMW ST 87,07 -1,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft