Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
DJK Krebeck sieht sich als ganz krassen Außenseiter

1. Tischtennis-Bezirksklasse DJK Krebeck sieht sich als ganz krassen Außenseiter

Die Konkurrenz drückt den Tischtennis-Herren der DJK Krebeck mit Sicherheit ganz fest die Daumen: Das Eichsfeldteam unternimmt am am morgigen Sonnabend als nächste Mannschaft in der 1. Bezirksklasse den Versuch, auf der bislang blütenweißen Weste des Spitzenreiters ASC Göttingen II einen ersten Fleck zu hinterlassen. Der heimische Tabellensechste stellt den designierten Titelgewinner ab 17 Uhr in der Sporthalle am Kirchring auf die Probe.

Voriger Artikel
Nachholspiel fällt aus, Test findet statt
Nächster Artikel
Otto Bock Vizemeister

Will kämpfen: Krebecks Mannschaftsführer Andé Meve, der sein Team gegen Spitzenreiter ASC 46 Göttingen II in der Außenseiterrolle sieht.

Quelle: Walliser

Mannschaftsführer André Meve gibt sich im Vorfeld keinen großen Illusionen hin: „Wir sind krasser Außenseiter, wir rechnen mit einer Niederlage“, stellt er fest. Allerdings verspricht Meve auch: „Wir können locker aufspielen – wir werden kämpfen!“ Auf jeden Fall wolle man das drohende Negativ-Ergebnis so knapp wie möglich und unbedingt knapper als beim 4:9 im Hinspiel gestalten, erklärt der Kapitän des Tabellenfünften.

Trotz ihres beeindruckenden Kontostandes von 20:0 Zähler sei die ASC-Reserve keineswegs unantastbar, ist Meve überzeugt, zumal sein Team in Bestbesetzung antreten könne, nachdem Spitzenspieler Maurice Hann seine Handverletzung auskuriert habe. Zwar sei der Gast vor allem im mittleren und unteren Paarkreuzen stärker besetzt, aber eine Überraschung sei nicht von vornherein grundsätzlich ausgeschlossen: Vor ein paar Jahren, erinnert sich Meve, sei der Nikolausberger SC als souveräne Nummer eins nach Krebeck gekommen, „und wir haben ihnen damals – mit ein paar Zuschauern im Rücken – einen Punkt abgenommen.“ Ein Unentschieden gegen die ASC-Zweite, stellt Meve mit Realitätssinn fest, wäre jetzt jedoch eine Sensation. – Außerdem spielen: Torpedo Göttingen IV – TV Bilshausen (Sonnabend, 14 Uhr), TSV Seulingen II – TTV Geismar II (Sonnabend, 16.30 Uhr).

2. Bezirksklasse: TV Bilshausen II – TTV Geismar III (Freitag, 20 Uhr), Dransfelder SC II – TV Bilshausen II (Sonnabend, 16 Uhr).
Kreisliga: Tiftlingerode II – Nikolausberger SC II, TSV Reinhausen – FC Brochthausen, TSV Immingerode – TSV Nesselröden III, TV Bilshausen III – TSV Reiffenhausen (alle Freitag, 20 Uhr), VfR Langenhagen – TSV Nessel­röden II (Sonnabend, 15.30 Uhr), TSV Nesselröden III – TSV Reiffenhausen (Sonnabend, 16.30 Uhr).

Von Michael Bohl und Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
DAX
Chart
DAX 12.237,00 +0,06%
TecDAX 2.276,25 +0,07%
EUR/USD 1,1756 -0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,53 +0,83%
DAIMLER 60,92 +0,20%
FMC 79,91 +0,16%
INFINEON 18,98 -0,29%
THYSSENKRUPP 25,38 -0,27%
DT. BANK 13,81 -0,17%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,33%
Structured Solutio AF 121,61%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 100,58%
Allianz Global Inv AF 99,22%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft