Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der Spanier von der Insel

Der Spanier von der Insel

Finanziert vom Bundesprogramm „MobiPro-EU“ kommen über das Projekt „Adelante!“ der VHS Göttingen Osterode und der IHK Hannover junge Menschen aus Spanien für eine Ausbildung nach Südniedersachsen. Wir stellen „unsere“ Spanier vor.

Voriger Artikel
Hochschulgruppe wirft Blick auf die Wirtschaftswissenschaften
Nächster Artikel
Hochschulgruppe Göttingen wirft kritischen Blick auf die Wirtschaftswissenschaften
Quelle: EF

Göttingen. José Vidal Segovia Santacreu ist 21 und stammt aus Santa Cruz auf der größten der Kanarischen Inseln, Teneriffa. 2014 war er bereits für ein Praktikum in der Region, im Sommer 2015 kam er dann langfristig hierher und begann eine Ausbildung zum Mechatroniker im Autohaus Hermann in Northeim.

Dort ist er in guter Gesellschaft, denn Inhaber Wolfgang Hermann hat bislang in jedem Jahr Adelante-Spanier aufgenommen. Allerdings: Im Betrieb wird nur Deutsch gesprochen – oder auf Zeichensprache gesetzt, wenn es nicht anders geht, um den Lernerfolg zu erhöhen. „José gliedert sich gut ein, ist beliebt und ein ausgeglichener Mensch“, beschreibt Hermann ihn. Und es gebe viel Respekt seitens der Kollegen angesichts der Herausforderung, alleine in einem fremden Land einen Neustart zu machen.

José ist sich auch bereits ziemlich sicher, hier ein Leben aufbauen zu wollen und seine Freundin mitsamt ihrer gemeinsamen Tochter Azahara nachzuholen. Denn die Situation auf Teneriffa ist mit ihrer sehr hohen Arbeitslosigkeit schwierig und staatliche Unterstützung gibt es nicht. Daher schickt er auch von seiner Ausbildungsvergütung monatlich einen Teil nach Hause.

Einfach ist seine Situation jedenfalls nicht, aber auf der anderen Seite gibt es von Hermann auch jede Menge Unterstützung: Die Bücher für die Ausbildung zum Beispiel kommen von ihm und er hat für José einen Twingo organisiert, den er zwar selbst reparieren musste, aber immerhin fährt er jetzt. Stück für Stück bezahlt er ihn bei seinem Chef ab, „wie es in sein Budget passt“, meint Hermann. Auch um die Versicherung hat sich Hermann gekümmert.

Eine Beziehung zu Autos hat José, seit er mit 15 Jahren einen Berufsorientierungskurs mitgemacht hat. Später hat er sich Ersatzteile besorgt und einen alten Golf III damit repariert, der heute von seinem Vater genutzt wird.

Das Auto war auch deswegen nötig, weil José mitten auf dem Land in Bishausen bei Nörten-Hardenberg wohnt – in einer WG zusammen mit Maria, einer anderen Adelante-Spanierin. „Das Leben auf dem Dorf ist gut, es ist ein großes Haus, dahinter stehen Pferde auf der Wiese“, erzählt José. Die Vermieter wohnen mit im Haus und sind ebenfalls sehr hilfsbereit. „Die Vermieterin bringt uns Obst und Torten und wenn wir fragen haben, hilft sie uns.“

Mit Spannung erwartet José hingegen den Winter. Bislang sind die Temperaturen allerdings so wie auf Teneriffa, wenn es im Januar richtig kalt ist.

Von Sven Grünewald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 -0,04%
TecDAX 1.687,00 -0,51%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt