Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Einbecker Senfmühle in neuen Räumen

Besucherzentrum in Planung Einbecker Senfmühle in neuen Räumen

Investitionen von mehr als 400.000 Euro sind im vergangenen halben Jahr in die Einbecker Senfmühle geflossen. Damit will sich das Unternehmen im weiter mit seinem natürlichen Qualitätsprodukt behaupten. Rohstofflager, Produktionsraum und Sozialräume der Mühle sind um- und ausgebaut worden.

Voriger Artikel
24 Absolventen bestehen Prüfung für Metall und Technik
Nächster Artikel
Elektro-Innung Northeim warnt vor falsch eingebauten Fundamenterdern

Doreen Stramka etikettiert die fertigen Senfgläser. Kleines Bild: Die fertige Maische wird abgefüllt.

Quelle: enz

Einbeck. Denn kaum war die Senfmühle vor fünf Jahren eröffnet, überrollte sie ein ungeahnter Besucherandrang -  so erzählt es Geschäftsführer Siegfried Kappey. Heute wird in der Senfmühle nicht nur Senf gemahlen. Interessierte erfahren außerdem, wie guter Senf gemacht wird.

 
Gesäuberte Senfkörner werden in dem Unternehmen geschrotet und mit Weinessig, Wasser, Salz und Gewürzen zu einer Senfmaische verarbeitet. Nach ein bis zwei Tagen Zeit zum Quellen wird die Maische kalt mit Granitstein vermahlen. Senfmühlen wie in Einbeck seien früher schon genutzt worden, erklärt Kappey. Lediglich das Holz der Mühlen sei in Einbeck gegen Stahl ausgetauscht worden. Durch ein Rohrsystem können die Zutaten nun direkt aus dem Rohstofflager eingefüllt werden. Nach dem ersten langsamen Mahlgang muss die Maische 24 Stunden ruhen. Nach dem zweiten Mahlgang bleibt der fertige Senf drei Wochen lang in gut verschließbaren Fässern. Mit einem Wurstfüller wird er dann in Gläser oder Steinzeug-Töpfe abgefüllt. Mit Etikett ist er fertig und kann in den Verkauf gehen.

 
„Nur bei kalt verarbeiteten Senfprodukten, in denen das ganze Senfkorn enthalten ist, bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Senfsaat bei voller Geschmacksentfaltung erhalten“, sagt Kappey. In der industriellen Produktion werde die Saat für die schnelle Verarbeitung entölt und unter Druck und großer Hitze aufbereitet. Die Geschmacksstoffe und die gesundheitsfördernden Wirkstoffe gingen auf diesem Weg verloren. Die Mitarbeiter der Senfmühle wollen das ändern. So erklärt Kappey auch die großen Preisunterschiede.   

 
Mit fünf Vollzeit- und zwei Teilzeitkräften bewältigt die Senfmühle das Aufgabenvolumen. Auch in der Organisation hat sich einiges getan. 2013 ist einer von drei Gesellschaftern ausgeschieden. Mit Rainer Koch erledigt Kappey die Geschäfte.

 
Für Ruhe und ein gesünderes Leben hat Kappey im Rahmen der Umbaumaßnahmen auch einen Inhalationsraum kreiert. Die ätherischen Senföle werden durch ein Rohrsystem in den Raum geleitet. Die frühere Reifekammer für Wurstwaren hat Kappey dafür auserkoren. Dass Senföle helfen, hat er selbst erfahren. Er litt unter einer Pollenallergie. Seit es die Senfmühle gibt, habe sich die Allergie gebessert. An ihrem Standort haben Kappey und Koch inzwischen auch zwei Ferienwohnungen eingerichtet. Ein Besucherzentrum ist derzeit in Planung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.687,50 +1,66%
TecDAX 1.700,50 +0,84%
EUR/USD 1,0779 +2,31%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,30 +3,86%
BMW ST 82,21 +3,15%
INFINEON 15,77 +2,95%
LINDE 155,92 -0,20%
Henkel VZ 106,77 +0,18%
BEIERSDORF 75,88 +0,51%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt