Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Geräte der Firma Medorex aus Nörten-Hardenberg

Für Wissenschaft, Pharma- und Umweltforschung Geräte der Firma Medorex aus Nörten-Hardenberg

Teure und schmerzhafte Tierversuche, die Wissenschafter emotional und physisch belasten, lassen sich mit einem neuen, 8000 Euro teuren Produkt der Nörten-Hardenberger Firma Medorex verringern. Das berichtet Inhaberin Shahrbanou Mohazzeb.

Voriger Artikel
„Klangräume“ im Göttinger Brauweg
Nächster Artikel
Karstadt-Tarifverhandlungen gehen in Göttingen weiter

Erläutert die Funktion von Bioreaktoren aus Nörten-Hardenberg: Claus Zenneck, technischer Leiter der Firma Medorex.

Quelle: Pförtner

Nörten-Hardenberg. Der patentierte Fließ-Bett-Fermenter, der in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg entwickelt worden ist, dient zur Anzucht von Leber-, Knorpel- und Hautzellen. Sie werden von Chirurgen verpflanzt.

Der Medorex-Bioreaktor kommt zudem in der Pharmabranche bei der Erforschung neuer Medikamente zum Einsatz. Im Umweltschutz lassen sich mit dem Gerät wissenschaftliche Voruntersuchungen zum bakteriellen Abbau von Öl im Erd- und Meeresboden durchführen.

Neu im Angebot hat Medorex zudem einen Zellkultur-Fermenter, der zur Produktion sogenannter monoklonaler Antikörper dient. Sie finden in der Diagnostik Verwendung. Der Fermenter kommt auch bei der Anzucht von Stamm- und Primärzellen sowie von Gewebe (tissue engeneering) zum Einsatz.

Projekt Cluster Biokatalyse 2021

Die Nörten-Hardenberger haben den Bioreaktor mit Universitäten und anderen Partnern im Projekt Cluster Biokatalyse 2021 entwickelt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung förderte das Vorhaben.

Zehn Bioreaktoren fertigt Medorex im Jahr. Die Nörten-Hardenberger arbeiten mit dem Kunststoff Poly-Ether-Ether-Keton (Peek), von dem ein Kilogramm 175 Euro kostet. Im Vergleich zu dem alternativen Werkstoff Edelstahl hat Peek nur ein Viertel des Gewichts, lässt sich besser mit Glas kombinieren und gibt keine Metall-Ionen ab, auf die Mikroorganismen empfindlich reagieren.

Die Bioreaktoren werden für die mehrfache Verwendung jeweils im Autoklaven unter einem Bar Druck mit 121 Grad Celsius heißem Dampf sterilisiert.

Strenge Ausfuhrbestimmungen

Die Bioreaktoren der Nörten-Hardenberger, die ein Drittel ihres Umsatzes (den sie nicht beziffern wollen) im Export erwirtschaften, unterliegen strengen Ausfuhrbestimmungen. Der Grund: die Geräte lassen sich auch für die Herstellung biologischer Kampfstoffe nutzen. Mohazzeb hat sich daher ganz aus dem Geschäft mit ihrer Heimat Iran zurückgezogen. Mit den Bioreaktoren erzielt Medorex die Hälfte des Umsatzes.

Die andere Hälfte verdienen die Nörten-Hardenberger mit Schlauchpumpen. Dieses Geschäftsfeld übernahm das Unternehmen von der 2004 aufgelösten Bovender Firma Meredos. Schlauchpumpen transportieren Flüssigkeiten durch rhythmisches Zusammenpressen des Schlauchs. „So bewegt auch der Darm Nahrung vorwärts“, erklärt der technische Leiter der Firma, Claus Zenneck.

Die Pumpen, Jahresproduktion 100 bis 200 Stück, werden beim Umgang mit aggressiven Lösungsmitteln, Säuren und Basen verwendet, wo die Flüssigkeiten nicht mit Pumpenteilen in Verbindung kommen sollen.

Medorex

Die promovierte Biochemikerin Shahrbanou Mohazzeb hat die Firma Medorex („messen, dosieren, regeln, exportieren“) 2004 gegründet.

Die technische Leitung übernahm Ehemann Claus Zenneck. Der gelernte Maschinenschlosser ist studierter Biologe und technischer Betriebswirt.

Die Firma in der Industriestraße 2 beschäftigt fünf Personen.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weltneuheit
Foto: Plasma auf der Haut, das hätte früher zu schlimmen Verbrennungen geführt. PlasmaDerm heilt mit kaltem Plasma.

Sie haben jahrelang geforscht und entwickelt, haben viel Zeit und Energie investiert – ohne Garantie auf Erfolg. Bis jetzt. Die zehn Mitarbeiter der Cinogy GmbH gehen mit ihrem Produkt PlasmaDerm in die Offensive. Die Duderstädter bringen weltweit als erste Firma ein medizinisches Produkt mit kaltem Plasma zur Wundheilung auf den Markt.

  • Kommentare
mehr
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt