Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Handverlesene Hintergrundmusik aus Northeim

Innovationspreis 2014 Handverlesene Hintergrundmusik aus Northeim

76 Firmen und Institutionen haben sich um den Innovationspreis 2014 des Landkreises Göttingen beworben. Nicht alle konnten gewinnen, obwohl viele Ideen und Erfindungen einen Preis verdient hätten. Das Tageblatt stellt alle Teilnehmer und ihre Innovationen vor. Heute: Symphonicus.

Voriger Artikel
Alu-Walzwerk Novelis nimmt in Göttingen neue Produktion in Betrieb
Nächster Artikel
Kreis Göttingen präsentiert sich auf Auswanderermesse in Utrecht

Sniadowski glaubt, dass bei der Beschallung viel schief gehen kann.

Quelle: PH

Northeim. „Gute Hintergrundmusik sorgt für gute Stimmung, ohne dass einem das bewusst werden muss“, sagt Tomas Sniadowski (34). Der Inhaber einer Künstleragentur in Northeim erstellt Soundkonzepte mit jeweils 2000 Titeln für Hotels und Bars, aber auch für Banken oder Einzelhändler. Symphonicus nennt er sein Produkt, mit dem er sich um den Innovationspreis beworben hat. „Bei der Hintergrundmusik kann auch viel schief laufen“, weiß Sniadowski. Hotelmanager und Barkeeper haben dem Pianisten und Sänger, der jahrelang in Fünf-Sterne-Hotels aufgetreten ist, ihr Leid geklagt. Häufig würden drei, vier CDs endlos oft abgespielt, bis sie keiner mehr hören könne, erzählt er. Dann wieder sei die Qualität der Aufnahmen so schlecht, dass die Boxen schepperten. Andere Probleme: „Es folgen Stücke aufeinander, die nicht zusammenpassen, oder jeder Mitarbeiter fummelt an der Playliste herum“, sagt Sniadowski.

2012 begann der Künstler auf Abhilfe zu sinnen. Ein Programmierer schrieb ihm eine Software, die niemals die gleichen Stücke aufeinander folgen lässt. Wartung und Umprogrammierung der Musikboxen, die Sniadowski verleiht, nicht verkauft, ist möglich. Ein Techniker ist 24 Stunden am Tag erreichbar.

Die Songs wählt der Unternehmer gemeinsam mit vier Musikern und Produzenten unter tausenden von Aufnahmen aus. 20 Genres haben sie bisher für ganz unterschiedliche Nutzer erstellt, darunter auch arabische Songs oder Entspannungsmusik. Weitere Genres sollen folgen.

Die Reaktionen auf Probeläufe bei potentiellen Kunden waren so vielversprechend, dass Sniadowski bis Ende des Jahres eine Symphonicus GmbH gründen will. Der Unternehmer ist Sohn eines Jazz-Trompeters und einer Showsängerin, die beide aus Polen stammen. Sniadowski ist in Northeim geboren, hat sechs Semester in Göttingen Betriebswirtschaftslehre studiert und ein paar Jahre in Österreich ein Tonstudio geleitet. Nach mehreren Jahren als Entertainer betreibt er in Northeim eine Agentur, die mehr als 100 Künstler vermittelt. Außerdem produziert und verlegt er Musik.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.898,00 +1,14%
TecDAX 1.715,50 +0,89%
EUR/USD 1,0727 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,55 +2,26%
LUFTHANSA 12,54 +1,79%
BASF 84,48 +1,67%
E.ON 6,38 -1,09%
RWE ST 11,88 -0,92%
FMC 74,43 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 103,49%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt