Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttingen zieht Investoren an

Comfort-Städtereport Göttingen zieht Investoren an

Göttingen ist und bleibt für Investoren interessant. Mit einer „attraktiven Innenstadt und gesunden Kennzahlen“ begründet Frank Kaiser seine Einschätzung. Der Geschäftsführer der Düsseldorfer Comfort-Gruppe, die bundesweit Handelsimmobilien vermittelt, informiert über die Ergebnisse des aktuellen Städtereports für Göttingen.

Voriger Artikel
"gömobil" 2014 im Göttinger Kaufpark
Nächster Artikel
517. Gildentag in Göttingen

Top-Lage Weender Straße: Mehr Investorennachfrage als verfügbare Einzelhandelsfläche.

Quelle: Heller

Göttingen/Hannover. Die Kaufkraft in Göttingen entspricht dem Bundesdurchschnitt. Aus Sicht des Einzelhandels jedoch sei das Einzugsgebiet der Stadt mit über 616 000 Menschen „durchaus attraktiv“. 322 Mio. Euro werden in der Göttinger City auf einer Verkaufsfläche von 83 500 Quadratmetern umgesetzt. Mit mehr als 40 Prozent falle der Umsatzanteil der Innenstadt am Gesamtumsatz überdurchschnittlich aus. Einzelhandel und Gastronomie nennt Kaiser als die zentralen Wirtschaftsfaktoren.

Die Anziehungskraft der Innenstadt für Käufer verdeutlicht der Städtereport mit weiteren Zahlen. So seien die Mietpreise von 70 Euro je Quadratmeter im Jahr 2007 auf aktuell 92 Euro für kleinere Ladenflächen (80-120 m2) gestiegen.

Die Weender Straße als Hauptlage (1-A-Lage) habe sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Eine Vielzahl regionaler Anbieter sei „durch moderne, vor allem young-fashion-orientierte Konzepte ersetzt worden“. Trotz hoher Denkmalschutzauflagen seien „optimierte Ladenflächen“ für Frequenzbringer wie H & M, Promod und S. Oliver entstanden. Die Top-Frequenz sei dadurch leicht in Richtung Carré verschoben worden.

Großes Interesse an Göttingen

Die Autoren des Reports heben den Umbau des Einkaufscenters hervor, in das der Eigentümer, die Londoner Fondsgesellschaft Resolution Property, 16 Mio. Euro investiert. Die Sanierung des 1974 als Hertie-Warenhaus eröffneten Centers ermögliche optimierte Flächen für den Ankermieter Saturn, auch für Tegut und DM. Am 16. Oktober kommt als weiterer Ankermieter der Filialist TKMaxx ins Carré. Die Groner Straße werde überwiegend im östlichen Teilbereich als Hauptlage klassifiziert – dort, wo sich Karstadt, Boecker, Klauser, Mac O’Polo und Pimkie befinden.

Das Interesse an Göttingen sei groß, wenngleich weniger für internationale Investoren. Als Ursache für das trotz Nachfrage sehr schwache Transaktions-Volumen nennt Kaiser eine geringe Verkaufsbereitschaft privater Eigentümer. Sie dominierten nach wie vor in der Göttinger Innenstadt.

Comfort-Gruppe

Die Comfort-Gruppe, die 1979 in Düsseldorf gegründet wurde, ist auf die Vermittlung von Geschäftshäusern und Ladenlokalen in 1-A-Lagen von Innenstädten spezialisiert.

Neben der Zentrale in Düsseldorf unterhält das Unternehmen Büros in Hamburg, Leipzig, München, Wien und Zürich. Informationen: comfort.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.514,00 -0,19%
TecDAX 1.686,00 -0,57%
EUR/USD 1,0675 +0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BAYER 87,25 +0,75%
FMC 72,62 +0,73%
DT. TELEKOM 14,68 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,97%
LUFTHANSA 12,11 -0,71%
VOLKSWAGEN VZ 118,57 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt