Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Chancen gegen Stigmatisierung

Ausbildung mit Praxisschwerpunkt Chancen gegen Stigmatisierung

Die demografiebedingte Veränderung der Bevölkerungsstruktur in Südniedersachsen hat auch für das Handwerk Folgen, auf die es sich einstellen muss, um den Fachkräftebedarf für die Zukunft zu decken. Hierzu dient unter anderem die Einführung neuer Ausbildungsgänge für Menschen mit Leistungseinschränkungen.

Voriger Artikel
Ausbildungsoffensive des Handwerks
Nächster Artikel
Kiessee und Mettbrötchen

In der Lehr-Bäckerei der BBS III (v.l.): Klaus-Dieter Gläser, Katja Thiele-Hann, Maria Harberding, Siegfried Lieske Stadtrat), Marcel Riethig, Andreas Gliem, Ina-Maria Heidmann (Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen).

Quelle: Iben

Göttingen. Die sogenannte Fachpraktikerausbildung soll mit einem erhöhten Fokus auf die Praxis jungen Menschen ermöglichen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Angesprochen sind all jene, die eine „normale Vollausbildung" aufgrund von Defiziten – sei es aufgrund physischer oder psychischer Einschränkungen, schwerer Erkrankungen oder Lernschwierigkeiten – nicht absolvieren können.

Nicht neu

Diese Art der Ausbildung ist nicht neu; unter anderem bestehen schon Fachpraktikerausbildungsmöglichkeiten im Metall-, Bau-, Kfz- oder Zimmererhandwerk; an der Berufsbildenden Schule Ritterplan (BBS III) in Göttingen werden beispielsweise Fachpraktiker im Bereich Küche und Hauswirtschaft ausgebildet. Ein Schulabschluss ist nicht zwingend erforderlich.

Ab Sommer dieses Jahres sollen zwei weitere Fachpraktikerausbildungen dazu kommen: Im Fleischer- sowie im Bäckerhandwerk. Bis dahin will die zuständige Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen die Voraussetzungen zur Umsetzung geschaffen haben. Vor allem größere Handwerksbetriebe sind angesprochen, einen Fachpraktikerauszubildenden aufzunehmen.

„Die Erfahrung mit unseren Azubis zeigt, dass sie gut in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Und jeder Absolvent ist sehr stolz darauf, wenn er den Abschluss in der Tasche hat", so Maria Harberding, Schulleiterin der BBS III. Fachpraktiker seien „zuverlässige und motivierte Mitarbeiter."

Dass die Ausbildung und Zusammenarbeit von und mit Menschen mit Leistungseinschränkungen funktionieren kann, erläuterte Katja Thiele-Hann, Geschäftsführerin der Feinbäckerei Thiele. „Meine Erfahrung als Arbeitgeberin zeigt, dass das Zusammenwirken zwischen Menschen mit und ohne Einschränkungen für alle Mitarbeiter wertvoll ist", so Thiele-Hann.

Chancen bieten

Die gegenseitige Akzeptanz und Hilfsbereitschaft untereinander sei hoch. „Und wir haben doch auch eine Verpflichtung als Unternehmen, den Zugang zu einer Arbeit allen Menschen zu ermöglichen", so Thiele-Hann . Dieser Aussage schloss sich Kreisrat Marcel Riethig an. Mit dem erweiterten Ausbildungsangebot wolle man „Chancen eröffnen anstatt zu stigmatisieren".

Der ausbildende Betrieb wird mit bis zu 80 Prozent von der Agentur für Arbeit bezuschusst. Das so genannte Rehateam der Agentur prüft, ob ein Bewerber für die Fachpraktikerausbildung in Frage kommt. Im Einzugsgebiet Göttingen, Osterode und Northeim würden jährlich 12 Millionen Euro in die Fachpraktikerausbildung investiert, so Klaus-Dieter Gläser, Chef der Arbeitsagentur Göttingen.

Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen (KHS) wolle man nun unter anderem an Förderschulen über die Ausbildungsmöglichkeiten informieren und bei Eltern, Schülern, aber auch bei Arbeitgebern „wichtige Aufklärungsarbeit leisten", schloss sich Andreas Gliem, Geschäftsführer der KHS, an.

Von Maren Iben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt