Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
6,5 Millionen Eiswaffeln pro Jahr

Göttinger Großhändler beliefert Eisdielen in ganz Deutschland 6,5 Millionen Eiswaffeln pro Jahr

In der Leinestadt kennt sie kaum jemand, in der Branche, die sie beliefert, fast jeder: Die Firma „FM Eis-Concept“ ist Großhändler für Eisdielenbedarf. Als solcher stattet sie ihre Kunden mit allem aus, was sie benötigen, von der Waffel über den Kaffee bis hin zur Einrichtung.

Voriger Artikel
Wertpapierforum in Dransfeld
Nächster Artikel
Die Wirtschaftsmacht von nebenan

Der Chef mit seinem Produkt.

Quelle: HW

Göttingen. Jeden Tag verlassen vollgeladene Fahrzeuge, vom Sprinter bis zum Zwölftonner, das Betriebsgelände in der Florenz-Sartorius-Straße 2. Ihre Fracht: Speiseeis, Pulver und Paste zur Eisherstellung, Wein und Prosecco, Grappa und Likör, Nüsse und andere so genannte Toppings, Waffeln, Kaffee, Tiefkühlobst und noch viel mehr. Die Touren gehen in fast alle Bundesländer und nach Österreich. 200 Stammkunden hat das Göttinger Unternehmen, beliefert damit als einer von zwölf  spezialisierten Großhändlern rund fünf Prozent aller 4000 Eisdielen in Deutschland.

Geleitet wird FM Eis-Concept von Jörg Dunemann (55, studierter Ethnologe) und Thomas Siemsen (56, Diplom-Kaufmann). Dunemann ist für Einkauf und Innendienst verantwortlich, Siemsen für Außendienst und Akquise. Beide sprechen „ein bisschen“ Italienisch, schließlich stammt  eine große Zahl  ihrer Kunden aus „bella Italia“. Die meisten sind kleine Familienbetriebe, die zwischen 100000 und – die Allergrößten –zwei Millionen Euro Umsatz im Jahr machen, dementsprechend „freundschaftlich und familiär“ sei der geschäftliche Umgang, so Dunemann.

Neben Waren des tagtäglichen Bedarfs liefern die Göttinger auch die komplette Einrichtung, die für den Betrieb einer Eisdiele notwendig ist: Besteck und Geschirr, Möbel, Kaffeeautomaten, Eismaschinen, Vitrinen. Darüber hinaus betätigen sie sich als Consultants für Neugründungen, führen Standortanalysen durch und leisten Technik- und Einrichtungsberatung.      

Fast ihre gesamtes Angebot kommt aus Italien, darunter eine ganze Reihe von Produkten, für die sie das Alleinvertriebsrecht außerhalb Italiens besitzen. Nur die Waffeln stammen aus Deutschland – deutsche Großbäckereien besitzen für sie fast ein europatweites Monopol.

6,5 Millionen Waffeln liefert das Unternehmen jedes Jahr aus. Außerdem 100000 Liter Speiseeis, 50 Tonnen Zucker, 15 Tonnen Kaffee und 7000 Flaschen Likör. Rund 1,5 Millionen Euro Umsatz erzielen die Göttinger, beschäftigen inklusive Geschäftsführer und Aushilfen neun Mitarbeiter, darunter auch einen Ingenieur, der sich um Wartung und Reparatur der ausgelieferten Maschinen kümmert.

Die größte Konkurrenz traditioneller Eisdielen und damit auch von FM Eis-Concept: Der Einheitsgeschmack der Systemgastronomie. „Viele junge Leute wissen heute doch gar nicht mehr, wie gut selbstgemachtes Eis schmeckt“, sagt Siemsen. hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.189,00 +0,09%
TecDAX 1.743,00 +0,58%
EUR/USD 1,0568 -0,43%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 76,95 +3,13%
FRESENIUS... 70,19 +2,78%
Henkel VZ 109,65 +2,15%
DT. BANK 17,38 -3,00%
THYSSENKRUPP 23,80 -1,10%
VOLKSWAGEN VZ 127,32 -0,60%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt