Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Welling setzt auf die Null-Fuge

Göttinger Tischlerei Welling setzt auf die Null-Fuge

Investitionen sollen das Göttinger Familienunternehmen Welling für die Zukunft wappnen. Die Tischlerei besitzt nun eine neue Maschine, die Teile herstellen kann, die keine Fuge in der Kante haben. Das erschließt der Firma einen neuen Markt.

Voriger Artikel
Preise für Ackerland steigen weiter an
Nächster Artikel
Ottobock verschiebt Börsengang

Christoph Welling führt das Familienunternehmen in der dritten Generation.

Quelle: Christoph Mischke

Göttingen. „Wir investieren viel in das Unternehmen“, berichtet Christoph Welling. Der 43-Jährige führt die Firma mit Sitz an der Benzstrasse seit 2010 in der dritten Generation. Mit Erfolg. Rund 16 Mitarbeiter beschäftigt die Tischlerei heute. „Die Arbeit unserers Unternehmens hat sich seit den Anfängen stark gewandelt. Tischlermeister Josef Welling gründete die „Welling Bau- und Möbeltischlerei“ bereits 1944 und produzierte zunächst vor allem Fenster. Seit 1987, mit der Anschaffung der ersten CNC-Maschine, produziert Welling überwiegend Möbel. Der Fertigungsbereich umfasst die Herstellung von Einzelmöbeln bis hin zu kompletten Wohn- und Geschäftsbereichen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Fertigung von Labor-, Laden-, Praxen-, und Hoteleinrichtungen. Welling hat zum Beispiel auch das neue Tagungszentrum im Hotel Freizeit In gebaut.

Kern der Strategie ist die fortlaufende Modernisierung, die das Familienunternehmen auf dem neusten Stand hält. „Erst kürzlich haben wir in eine neue Maschine investiert, die uns einen komfortablen technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschafft“, erzählt Welling. Die neue Kantenanleimmaschine von der Firma Holzher sorgt für eine hochwertige Optik und hohe Funktionalität der produzierten Möbelstücke. Die Hig-Tech-Maschine verarbeitet Möbelstücke mit einer sogenannten Null-Fuge und ist damit schnell zum Herzstück der Möbelproduktion bei Welling geworden.

„Eine der größten Herausforderungen bei der Produktion hochwertiger Möbelplatten ist die sichere Verarbeitung der Kanten“, erzählt Welling. Das Hauptproblem hierbei sei die Kantennaht.

Möbelkanten werden in Kantenanleim-Maschinen nach dem Klebstoffauftrag an die Möbelplatte gefügt. Die Verarbeitung mit diesem Verfahren erzeugt nach herkömmlicher Methode aber eine mehr oder weniger sichtbare Nahtstelle zwischen Platte und Furniermittel und führt früher oder später zum unerwünschten Nachdunkeln der Klebefuge. Zudem führt der Auftrag von Klebemittel unweigerlich zu kleinen Unebenheiten der Kante. Bei Einsatz von minderwertigen Klebestoffen ist sogar das spätere Abblättern der Kanten möglich. „Zudem sind Möbel mit solchen Fugen nicht wasserresistent“, ergänzt Welling. Sogar wasserfeste Kanten können nun mit der neuen Maschine hergestellt werden.

Die Maschine eröffnet der Tischlerei ungeahnte Möglichkeiten. „Heute sind wir zunehmend ein Zulieferer für große Firmen aus der Region“, erzählt Welling weiter. 

Zudem lassen viele Unterenehmen, die sich solch hohe Kosten für Maschinen nicht leisten können, mittlerweil bei Welling fertigen.

Doch das Investieren hat auch eine Kehrseite. „Wir können heute keine Anlage mehr kaufen und diese einfach hinstellen, um damit zu arbeiten. Es dauert, bis alles richtig funktioniert“, erklärt Welling. Dies sei mit personellem und zeitlichem Aufwand verbunden, der kaum zuvor absehbar sei. Erst vor einem Jahr hatte Welling in ein neues Lagersystem investiert. „Bevor wir neue Investitionen anschieben, wollen wir uns erst mal auf unser Geschäft konzentrieren“, sagt Welling.

von Bernard Marks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,08%
TecDAX 2.404,25 +0,67%
EUR/USD 1,1948 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,51%
Allianz Global Inv AF 107,48%
Commodity Capital AF 104,21%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 87,29%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft