Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttinger konstruiert Strahlsegler

Suche nach Partnern für Prototypenbau Göttinger konstruiert Strahlsegler

Mit dem Rückstoß, den mehrere Gebläse erzeugen, will der Göttinger Erfinder Georg Koppenwallner (55) Segelflugzeuge starten. Seit 15 Jahren verfolgt er die Idee. Nun steht der Bau eines Prototyps an. Die Einbecker Firma Amelsens hilft Koppenwallner bei der Suche nach Partnern und Fördergeldern.

Voriger Artikel
RKW-Group investiert in Echte
Nächster Artikel
50-jähriges Bestehen

Test mit dem neuartigen Antrieb.

Quelle: HW

Göttingen. „Dieser Strahlsegler wird den Segelflug revolutionieren“, ist sich Amelsens-Chef Bodo Rengshausen-Fischbach (57) sicher. Sein Unternehmen unterstützt Firmen beim Umsetzen von Innovationen (siehe unten). „Segelflugzeuge werden traditionell mit einer Seilwinde gestartet“, erläutert Koppenwallner. Später seien Propeller für Start und Heimflug aufgekommen, die mit „hochgezüchteten Zweittakt-Verbrennungsmotoren“ angetrieben würden.

„Die Propeller müssen ausgeklappt werden, was den Luftwiderstand der aerodynamisch geformten Segelflieger um den Faktor drei bis vier erhöht“, führt der Erfinder aus. Wenn es Probleme mit dem Motor gebe, verliere das Flugzeug deshalb schnell an Höhe. Dann sei die Gefahr eines Absturzes groß. Tatsächlich komme es deswegen immer wieder zu Unfällen.

Bei Koppenwallners Erfindung ist das Gebläse in den Rumpf des Flugzeugs integriert. „Dadurch gibt es keinen zusätzlichen Luftwiderstand“, betont Meteorologe, der sich seit Jahren mit Strömungstechnik befasst. Um einen Prototypen zu bauen, benötige er die Unterstützung eines Flugzeugherstellers. Antreiben will der Göttinger die Gebläse mit Elektromotoren. „Ich benötige eine Leistung von 2,5 Kilowatt, wie sie etwa ein Mofa-Motor hat“, sagt er. Aufgrund des Direktantriebs sei die Energieeffizienz hoch.

„Beim Start, wenn der Bedarf an Energie hoch ist, lassen sich eventuell Kondensatoren verwenden, das prüft der Erfinder derzeit. Das schone die Batterien. Wissenschaftlich begleiten soll das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das Projekt  - das  strebt Koppenwallner an. Er arbeitet seit Jahren auf dem Göttinger DLR-Gelände in der Bunsenstraße, wo die Flugwissenschaftliche Fachgruppe, der DLR-Segelflugverein, über Räume verfügt.

„Um den Prototyp zu entwickeln, benötigen wir 2 bis 2,5 Mio. Euro“, sagt Fischbach-Rengshausen. Positive Signale hätten sie vom Netzwerk Niedersachsen Aviation erhalten. Eine Förderung von bis 40 Prozent sei möglich. Neue Konzepte in der Luftfahrt fordere auch die für die Zulassung von Flugzeugen zuständige europäische Behörde.

Hilfe bei Innovationen

Auf innovative Produkte setzt Bodo-Rengshausen-Fischbach seit Jahren. Mehrere Firmen hat er gemeinsam mit seiner Frau und seinem Bruder gegründet. Mit ihrer neuen Firma Amelsens will die Familie Unternehmen bei der Umsetzung von Innovationen unterstützen.

„Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass bei Mittelständlern im Arbeitsalltag oft die Zeit fehlt, innovative Ideen zur Marktreife zu bringen“, sagt er. Amelsens übernehme das. Die Firma suche nötige Partner, darunter Ingenieure und Vertriebsleute. Sie kümmere sich um die Beschaffung von Fördergeldern und Wagniskapital. Später sorge Amelsens für den möglichen Schutz der Erfindungen mittels Patenten. „Wir können zudem bei der Vermarktung helfen, etwa beim Abschluss von Lizenzverträgen“, sagt Rengshausen-Fischbach.

Der Unternehmer hat 1983 die Pflegemittelfirma Tapir gegründet. In den 90er-Jahren stellte seine Firma Illumina Stearin-Kerzen her. 2002 entstand die Firma Vereta, wo Rengshausen-Fischbach und sein Bruder bis 2015 Geschäftsführer waren. Sie produzierten Temperatursensoren. Nachdem es dort einen neuen Mehrheitsgesellschafter gab, stiegen die beiden aus und gründeten Amelsens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt