Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Göttinger wollen sparen und gewinnen

Ökoprofit Göttinger wollen sparen und gewinnen

Sie wollen zusammen lernen, arbeiten und vor allem Geld sparen: 15 Göttinger Unternehmen und Institutionen beteiligen sich an dem Projekt Ökoprofit, dessen Ziel lautet: Ökologisch arbeiten und trotzdem den Profit erhöhen.

Voriger Artikel
Göttinger Fernsehmacher verlegen Firmensitz in Werbehochburg
Nächster Artikel
Investition in Gaststätte, Wellness und Mobilheime
Quelle: Vetter

Die Göttinger sind nicht die ersten, die mit dem Umweltberatungsprogramm Energiekosten senken und damit auch werben wollen. In 80 Städten und Landkreisen habe man das Programm bereits realisiert, erklärte Ute Braun vom beauftragten Umweltberatungsunternehmen Arqum GmbH.

Die Idee stamme ursprünglich aus dem österreichischen Graz und sei eine einfache und kostengünstige Vorstufe zum Öko-Audit. In acht Workshops (über ein Jahr verteilt), aber auch bei Bestandsaufnahmen in den Betrieben sollen für Bereiche wie Energie, Wasser, Gefahrenstoffe oder Abfall Verbesserungen und mögliche Einsparpotenziale ermittelt werden. Kosten für die Teilnehmer: Betriebsgröße bis 20 Mitarbeiter 880, bis 30 Mitarbeiter 1300 Euro, bis 60 Mitarbeiter 1900 Euro, bis 100 Mitarbeiter 2500 Euro, bis 2500 Mitarbeiter 3400 Euro, mehr als 2500 Mitarbeiter 4200 Euro.

Das Göttinger VGH-Gebäude ist „energetisch ein Wahnsinn“, gestand Ulf Hasse bei der Auftaktveranstaltung im Göttinger VGH-Gebäude. Da könne man im Rahmen von Ökoprofit sicher eine Menge umsetzen, so der Geschäftsführer der Regionaldirektion. Die VGH bekenne sich schon lange zum Umweltschutz und sei Ökoprofit-Teilnehmer an verschiedenen Standorten. Hasse fordert: „Nachhaltigkeit für die Region Südniedersachsen.“ 55 000 Euro habe die Stiftung Arbeit & Umwelt im ersten Jahr mit Ökoprofit einsparen können, berichtete Christian Sprute von der IG Bergbau, Chemie, Energie. Weniger Papier (Kopierer) und weniger Wasser (Handwaschbecken) nannte Sprute als Beispiel fürs Sparen

Ökoprofit Göttingen

In Göttingen sind 15 Vereine, Verbände und Unternehmen am Projekt Ökoprofit beteiligt: ASC Göttingen, Bode Energie- und Sicherheitstechnik, Einbecker Brauhaus AG, GWG, Hermann GmbH, Hotel Freizeit In, Landkreis Northeim, MOD GmbH & Co. KG, nds. Landvolk, ProClean, Sparkasse Göttingen, Stadtwerke, VGH, Lambrecht, WRG. Info s zum Projekt: Ute Braun, Arqum GmbH: 05 11 / 21 35 91 77 und GWG: 05 51 / 54 74 30.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.560,00 +0,00%
TecDAX 2.398,00 +0,50%
EUR/USD 1,1968 +0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,59 +3,37%
LUFTHANSA 22,80 +2,13%
DT. POST 36,97 +1,37%
THYSSENKRUPP 25,29 -1,73%
SIEMENS 115,68 -1,13%
BEIERSDORF 92,03 -0,81%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 141,47%
Commodity Capital AF 111,82%
Allianz Global Inv AF 111,20%
Crocodile Capital MF 99,99%
Apus Capital Reval AF 87,41%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft