Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kaufleute beenden Ausbildung in Duderstadt

Wie Zehnkämpfer Kaufleute beenden Ausbildung in Duderstadt

Kleiner Jahrgang mit vielfältigen Perspektiven: Acht Auszubildende zum Groß- und Außenhandelskaufmann der BBS Duderstadt haben ihren Ausbildung beendet. Doch das Interesse an diesem vielfältigen Beruf lasse nach, so Martin Saul, Abteilungsleiter Wirtschaft an der BBS.

Voriger Artikel
Eigenständige Telefonfiliale eingerichtet
Nächster Artikel
Heger Software führt Bitcoins ein

Acht Groß- und Außenhandelskaufleute haben ihre Ausbildung an der BBS Duderstadt beendet.

Quelle: r

Duderstadt. Das habe zwei Gründe. Zum einen würden Unternehmen zunehmend spezialisierte Büromanager und Lagerlogistiker einstellen und ausbilden, statt des eher generalistischen Groß- und Außenhandelskaufmanns. Zum anderen Interessierten sich Schulabgänger eher für andere kaufmännische Berufe wie Industrie- oder Bankkaufmann.

Absolventen können vieles gut

„Dabei ist der Beruf sehr abwechslungsreich“, sagt Martin Saul. „Man sieht die Verbindung zwischen Theorie und Praxis, man hat einen großen Einsatzbereich und viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten.“ Wie Zehnkämpfer könnten die Absolventen vieles gut. Zudem bestünden gute Aufstiegsmöglichkeiten. „Und der Beruf ist nicht so überlaufen wie andere.“

Allerdings, auch das beobachtet Martin Saul: „Viele Groß- und Außenhandelskaufleute nutzen die Ausbildung als Sprungbrett zu einem Studium. Fertig ausgebildete Groß- und Außenhandelskaufleute zu bekommen, ist ausgesprochen schwierig.“ Die Übernahmequote, so Saul, liege bei etwa 60 bis 70 Prozent. „Die anderen entscheiden sich für ein Studium oder den Erwerb der Studienzugangsberechtigung.“

Künftig Pläne für Erweiterung der Ausbildung

Um angesichts des abnehmenden Interesses gegenzusteuern, startet die BBS Duderstadt ab dem Herbst ein Projekt zur Digitalisierung der Ausbildung. In Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, der IHK und weiteren Partnern soll eine Art Fernstudium für die Ausbildung entstehen.

Die Ausbildung beendet haben: Marlon Weiß (Holz-Henkel, Göttingen), Nino Wahmke (Lünemann, Göttingen), Moritz Manegold (Heil & Sohn, Göttingen), Melanie Bürger (Lünemann, Göttingen), Mirco Schneemann (Ruhe & Co., Göttingen), André Diedrich (Kurth-Holz, Seeburg), Yannick Ludwig (Gb Meesenburg, Rosdorf), Moritz Tusche (Trümper, Rollshausen). Das beste Prüfungsergebnis erzielte Moritz Manegold.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.299,00 -0,91%
TecDAX 1.766,00 -0,81%
EUR/USD 1,1241 -0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

Henkel VZ 120,77 +0,49%
BEIERSDORF 83,95 +0,49%
MERCK 95,59 +0,44%
VOLKSWAGEN VZ 111,37 -4,49%
LUFTHANSA 9,84 -4,20%
DT. BANK 10,23 -2,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 211,35%
Bakersteel Global AF 146,57%
Stabilitas PACIFIC AF 131,84%
Crocodile Capital MF 129,14%
Structured Solutio AF 121,49%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt