Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Handwerk in Südniedersachsen sucht neues Image

Große Kampagne Handwerk in Südniedersachsen sucht neues Image

„Handwerk37“ ist das neue Label, mit dem die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen eine groß angelegte Imagekampagne in der Region und damit schwerpunktmäßig im Postleitzahlbezirk 37 beginnt. Die Herausforderungen sind groß, der Handlungsdruck umso größer, wie Handwerksmeister Christian Frölich deutlich machte.

Voriger Artikel
21 Spanier starten in der Region Göttingen
Nächster Artikel
Bei Mode wird zuerst gespart

Christian Frölich

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „Selbstkritisch müssen wir feststellen, dass das Handwerk nicht attraktiv genug ist. Von der Politik wurde jahrelang das Augenmerk auf eine Steigerung der Studierendenzahlen gerichtet.“

 

Dieser Akademisierungswahn, als der diese Entwicklung häufiger bezeichnet wird, sei in Göttingen zudem durch die breite akademische Prägung noch spürbarer, für junge Menschen erscheine das Studium als einziger Weg in eine Karriere. Aber, so Frölich, „auch im Handwerk gibt es lukrative Karrieren“. Das zu vermitteln sei kein leichter Weg und vor allem gebe es „keinen Königsweg“, so Frölich. Vielmehr müsse man sich an vielen Fronten gleichzeitig bemühen.

 
Daher gibt es auch einen bunten Strauß an Aktivitäten: Mit großen Bannern in der Region will man insgesamt 21 Gewerke mit frischen und frivolen Sprüchen der Jugend näher bringen. „Kennenlernen, Näherkommen, Handanlegen“ lautet das Motto, das genauso zweideutig ist wie viele der Gewerkeslogans. Auch der Internet-Auftritt der Kreishandwerkerschaft ist komplett umgestaltet worden, informiert über die Gewerke, offene Stellen und lädt zu Bewerbungen ein.

 
„Das Handwerk und die Kreishandwerkerschaft sind super kreativ“, zeigte sich Frölich stolz auf den breiten Ansatz, der nah an der Jugend dran ist und von einer breiten Gruppe aus den Sparkassen Göttingen, Hann. Münden und Duderstadt sowie der Volksbank Göttingen getragen wird. Ja, zu unterstützen, dass Kondome als Giveaways im Rahmen der Imagekampagne verschenkt werden, hätte im Vorstand der Sparkasse Göttingen für einige Diskussionen gesorgt. Aber der hauseigene Nachwuchs hätte die Idee „cool“ gefunden, also hat man sich darauf eingelassen, machte André Schüller aus dem Vorstand der Sparkasse Göttingen deutlich.

 
Eines der Kernelemente der neuen Kampagne startet ab Herbst: „Gaus“ – die Garantie für Ausbildung Südniedersachsen. Mit acht Schulen wurden Kooperationen unterzeichnet, dann können sich Schüler auf bestimmte Leistungsziele verpflichten und bekommen einen Ausbildungsplatz garantiert.

 

Von Sven Grünewald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.682,00 -0,03%
TecDAX 1.700,50 -0,02%
EUR/USD 1,0779 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,27 +2,20%
RWE ST 11,91 +1,57%
ALLIANZ 152,25 +0,85%
MERCK 92,60 -0,93%
LUFTHANSA 12,17 -0,74%
DT. POST 29,07 -0,73%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Morgan Stanley Inv AF 90,75%
First State Invest AF 86,65%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt