Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hannover Messe: größte und wichtigste Industriemesse der Welt

Reizvolles Umfeld Hannover Messe: größte und wichtigste Industriemesse der Welt

 Sie ist Treffpunkt für die globale Industrie und Bühne für technologische Entwicklungen mit weitreichenden politischen Implikationen: Die Hannover Messe ist die größte und wichtigste Industriemesse der Welt, und damit gleichzeitig Schauplatz für die großen Themen unserer Zeit: Praktische Lösungen zur Energiewende und neue Beiträge zur Industrie 4.0 lassen sich hier finden, Beiträge, die nicht nur von Global Playern, sondern auch aus dem Mittelstand kommen.

Voriger Artikel
Erfahrungsaustausch im Gewerbeflächenmanagement
Nächster Artikel
Krüger Internationale Spedition auf Expansionskurs

Alles im Griff: Julia Mischek und Marcel Deppe von der Rohde AG sprechen über ihre Innovation – kältebeständige Griffe für die Industrie.

Quelle: Rohde

Göttingen/Hannover. Ein reizvolles Umfeld für Innovationen und Geschäfte – und ein Umfeld, zu dem auch Unternehmen aus der Region gehören. Andreas Möbus kommt gleich auf den Punkt: „Die Energiewende bringt durch das Zurückgreifen auf Technologien wie der Windkraft auch häufiger Schwankungen der Stromspannung mit sich. Wir bieten Unternehmen Lösungen an, die die Versorgungssicherheit garantieren.“ Der Leiter des Transformatorensegments bei Ruhstrat aus Bovenden stellt auf der Messe ein System vor, das Spannungsschwankungen zu kompensieren vermag – und somit die immer komplexeren und empfindlicheren Produktionsanlagen schützen kann.

Die Göttinger Comsol Multiphysics GmbH bietet Software für physikalische Simulationen an, die beispielsweise in der Produktentwicklung benötigt werden. Der Vertriebsingenieur Dr. Ralf Müller steht am Stand der Comsol allerdings nicht vor großen Rechnerschränken, sondern hat es sich auf einer weißen Couch mit einem iPad gemütlich gemacht. „Die Mathematik wird vollständig verborgen“, sagt er und lächelt. „Früher hat man für solche Berechnungen Simulationsingenieure gebraucht.“ Heute brauche es nur noch etwas Sachverstand und ein Tablet. Auch die Entwicklung von einfachen Benutzeroberflächen ist Teil einer schon vor einigen Jahren eingesetzten Entwicklung, für die die Bundesregierung das Wort Industrie 4.0 geprägt hat. Gemeint ist die Informatisierung und Vernetzung in der Fertigungstechnik – also intelligente Fabriken, in denen die Produktion weitestgehend automatisiert wurde.

Auch auf dem Stand der Northeimer Orgaplan Business Solutions GmbH sind Tablets zu finden. „Wir bieten ein System zur digitalen Betriebsdaten-Erfassung“, erzählt Max Zelmer aus dem Vertrieb. Lagerdaten, Produktionszeiten und Versandprozesse können digital erfasst werden – und sind so allen Abteilungen eines Unternehmens zugänglich.

So unterschiedlich wie die angebotenen Technologien sind auch die Ansprüche, die Aussteller an die Hannover Messe stellen. Der zunehmenden Wichtigkeit von E-Commerce zum Trotz ist die Hannover Messe für fast alle Aussteller der Region ein unverzichtbares Forum. Marcel Deppe, Prokurist der Rohde AG aus Nörten-Hardenberg, macht auf die internationale Ausrichtung der Leitmesse aufmerksam: „Der deutsche Maschinenbau hat eben nicht unendlich viele Kapazitäten, der Außenhandel ist für uns deshalb sehr wichtig.“ Während der Messe treffen Deppe und seine Kollegen auch Mitarbeiter der rund 40 Auslandsvertretungen des Herstellers für Industriegriffe und Oberflächentechnik, der rund 30 Prozent seines Umsatzes außerhalb Deutschlands macht.

Dr. Reiner Karl, Geschäftsführer der Göttinger Mahr Metering Systems GmbH, ist dagegen noch nicht vollständig von der Messe überzeugt: „Unser letzter Besuch vor drei Jahren war nicht besonders erfolgreich, in unserer Halle war im Vergleich zu heute nur die Hälfte los. Da der Leichtbau jetzt ein Schwerpunkt der Messe ist, wollten wir es nochmal hier versuchen.“ Mahr Metering produziert Misch- und Dosieranlagen, die im Leichtbau Verwendung finden. Seiner Skepsis zum Trotz bricht Karl eine Lanze für die Messe: „E-Commerce spielt für uns überhaupt keine Rolle. Dafür ist unsere Technik einfach viel zu speziell.“

Die Hannover Messe ist noch bis Freitag, 17. April, täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets und Informationen: hannovermesse.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt