Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Haus der Heimat meldet Insolvenz an

70 Mitarbeiter betroffen Haus der Heimat meldet Insolvenz an

Die Haus der Heimat, Altenwohn- und Pflegeheim GmbH in Hedemünden hat Insolvenz beantragt. Betroffen sind 70 Mitarbeiter und 76 Bewohner, die zur Zeit im Haus der Heimat betreut werden. 

Voriger Artikel
Vor den Ferien noch die Ausbildung klarmachen
Nächster Artikel
Großes Interess an Netzwerkangeboten

Hedemünden. Nach Aussage des vorläufig bestellten Insolvenzverwalters Daniel Goth ging der Antrag bereits am 8. März beim Amtsgericht Göttingen ein. „Ich tue alles, damit der operative Geschäftsbetrieb weiterläuft“, betonte Goth auf Anfrage. Eine Betriebseinstellung sei für ihn das letzte Mittel. Bereits jetzt führe er nach eigenen Angaben Verhandlungen mit verschiedenen Übernahmeinteressenten. Eine namentliche Nennung möglicher Käufer sei zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen aber es gäbe klare Signale von „potenziellen Kandidaten aus dem regionalen Umfeld mit ausgewiesener Expertise.“

Die Agentur für Arbeit in Göttingen hat nach Angaben von Goth die Genehmigung zur Zahlung des Insolvenzgeldes erteilt. Damit seien die Mitarbeitergehälter für die Monate Februar, März und April gesichert. Bei gleichbleibender Einnahmesituation könnten, durch die Zahlungsentlastung bei den Löhnen, Überschüsse erwirtschaftet werden, die nach Goths Angaben direkt in notwendige Sanierungsmaßnahmen fließen sollen. Damit schaffe man die Grundlage, um weitere Übernahmeinteressenten zu gewinnen. Wenn möglich soll der Betriebsübergang bereits zum 1. Mai 2017 erfolgen. 

Das Haus der Heimat war bereits in den vergangenen Monaten immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Neben Hinweisen auf Pflegemissstände stand wiederholt der Verdacht auf Veruntreuung im Raum. Zwei Verfahren sind bei der Staatsanwaltschaft noch anhängig – zum einen der Vorwurf, Taschengelder für Patienten einbehalten und zum anderen, nicht erbrachte Leistungen bei den Krankenkassen abgerechnet zu haben. 

Auch regionale Lieferanten berichten von Zahlungsschwierigkeiten. „Die schlechte Zahlungsmoral zog sich in den letzten Jahren wie ein roter Faden durch die Geschäftsbeziehung“, bestätigt Achim Spangenberg, Bäcker aus Hedemünden. Deshalb habe er im Mai des vergangenen Jahres seine Lieferungen an das Haus der Heimat eingestellt. „Es gab kein Vertrauensverhältnis mehr“, so Spangenberg weiter. „Auffällig und nervenaufreibend“ seien nach seinen Angaben auch die ständig wechselnden Ansprechpartner im Küchenbereich gewesen. 

"Offensichtlich finanzielle Schieflage"

„Es war für alle Beteiligten erkennbar, dass die Zahlungsmoral im Keller war, darum liegt auch der Verdacht nahe, dass eine Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung schon wesentlich früher vorgelegen hat und die Insolvenz durch die Betreiberin verschleppt wurde“, erklärt der SPD Landtagsabgeordnete Ronald Schminke auf Anfrage.

Schminke hat bereits im Herbst 2016 auf eine „offensichtliche finanzielle Schieflage“ hingewiesen. Daraufhin  erstattete die Geschäftsführerin der Haus der Heimat GmbH damals gegen den Mündener SPD-Landtagsabgeordneten Strafanzeige wegen Verleumdung und beantragte die Aufhebung seiner Immunität. Schminke erklärt dazu: „Die aktuelle Entwicklung zeigt doch, dass ich mit meinen Vorwürfen recht hatte.“ Ferner legt er der Belegschaft der Einrichtung nahe, „schleunigst eine Betriebsratswahl einzuleiten, denn nur mit einem Betriebsrat können Sozialplanansprüche gesichert werden.“

Persönliche Konsequenzen aus der Insolvenz zieht nach Angaben von Insolvenzverwalter Goth auch die Geschäftsführerin der GmbH. „Bettina Keuthen wird bei einem Betreiberwechsel sicher nicht mehr in der Geschäftsführung tätig sein.“

Von usanne Wesche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.260,50 +0,47%
TecDAX 2.040,50 +0,48%
EUR/USD 1,0683 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 205,88 +1,74%
SIEMENS 127,46 +1,49%
MERCK 105,50 +1,30%
DAIMLER 69,59 -3,59%
DT. TELEKOM 16,25 -0,69%
VOLKSWAGEN VZ 136,14 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt